1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Trudering-Riem

Größtes Solo-Konzert aller Zeiten: Helene-Fischer in München - „Wie Ingolstadt auf einem Fleck“

Erstellt:

Von: Carmen Ick-Dietl

Kommentare

Auf einer gigantischen Bühne bekommen die Fans von Helene Fischer zahlreiche Spezialeffekte, Feuerwerk und sogar eine „fliegende Helene“ zu sehen.

München - Der Auftritt der Schlagerkönigin am Samstag (20. August) in Riem wird das bislang größte Konzert einer Solo-Künstlerin in Deutschland sein. Die gigantische Bühne an der Messe wurde dafür extra noch mal umgebaut. Anders als Andreas Gabalier wird Helene Fischer über zwei Laufstege tanzen, die wie ein großes V von der Bühne Richtung Zuschauer gehen. Ein Quersteg verbindet die Ausläufer zu einem Dreieck. Auf ihm ist ein Kranarm montiert, in dessen Korb am äußersten Ende sich die Schlagersängerin in luftige Höhen oder im Halbrund übers Publikum schwenken lassen kann.

Schwenkarm auf der Konzertbühne in Riem
Helene Fischer bekommt einen großen Schwenkarm, an dessen Ende sie in einem Korb über die Besucher gleiten kann © Schlaf/Leutgeb Group

Kaum sichtbar sind die Drahtseile, die übers Gelände gespannt sind. An ihnen hängen Gurte, in denen die Schlagerqueen, die für die akrobatischen Einlagen bei ihren Konzerten bekannt ist, über die Köpfe ihrer Fans fliegen. Mehr als 130.000 Fans sind für Samstag in Riem angekündigt. Noch mal erheblich mehr als beim Gabalier-Konzert vor zwei Wochen.

Helene Fischer in München Riem: Johanniter empfehlen feste Schuhe und viel Wasser

„Das ist, wie ganz Ingolstadt auf einem Fleck“, erklärt der Einsatzleiter der Johanniter, Fabian Herzog. Die Johanniter werden das Konzert mit rund 130 ehrenamtlichen Ärzten und Sanitätern begleiten. Sie empfehlen den Fans vor allem festes und bequemes Schuhwerk. „Nicht alle Flächen sind asphaltiert und die Wege von der U-Bahn oder von den Parkplätzen sind weit.“ Tipp Nummer zwei: Ausreichend trinken. Denn der Einlass beginnt schon ab 12 Uhr, die Show startet um 20 Uhr und endet um 22.30 Uhr. In dieser Zeit sollte man sich anderthalb bis zwei Liter alkoholfreie Flüssigkeit gönnen. Weil für Samstag Regen angesagt ist, wäre auch ein Regenschutz eine gute Idee. Für Notfälle oder Blessuren sind fünf Sanitätsstationen auf dem Konzertgelände in Betrieb.

Nach dem Helene-Fischer-Konzert ist vor dem Robbie-Williams-Konzert. Bis zum 27. August wird die Bühne dann wieder umgebaut. Der britische Superstar kommt mit nur einem Laufsteg aus.

Auch interessant

Kommentare