Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack
+
Der Opel wurde durch den Aufprall völlig zerstört.

Ermittlungen laufen

Unfall in Trudering mit drei Toten: Wie schnell war der BMW unterwegs?

Am Samstag war ein Mann mit seinem Wagen in einen an der Ampel stehenden Opel gerast - drei Menschen starben. Viele fragen sich jetzt: Wie schnell muss der Mann unterwegs gewesen sein? 

Der Schock sitzt auch vier Tage nach dem schrecklichen Unfall noch tief: Am Samstag stand ein Opel an der Ampel auf der Wasserburger Landstraße in Waldtrudering. Darin: Vier Franzosen, die Verwandte in München besuchten. Als der Fahrer den Wagen anrollen lässt, rast plötzlich ein 60-Jähriger in seinem BMW X5 von hinten heran und kracht nahezu ungebremst in den Opel. Zwei Insassen sterben noch am Unfallort, ein dritter, der Fahrer, einen Tag später im Krankenhaus.

Anwohner berichten, die Straße sei als Rennstrecke bekannt. Nun fragen sich viele: Wie schnell muss der 60-Jährige gewesen sein, um so einen schrecklichen Unfall zu verursachen? Die Polizei München kann dazu auf Nachfrage keine Angaben machen. „Das kann man nicht sagen“, so eine Sprecherin. Zeugenaussagen seien in dem Zusammenhang nicht zuverlässig. Ein ausführliches Unfallgutachten werde derzeit erstellt, so Anne Leiding, Sprecherin der Staatsanwaltschaft München I. Der Fahrer des BMW stand unter Schock und muss erst noch befragt werden. Ob er unter Drogen- oder Alkoholeinfluss fuhr, muss derzeit ebenfalls ermittelt werden, so Leiding.

sta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Messerattacke in München: Polizei spricht über Motiv des Täters
Messerattacke im Münchner Osten: Am Samstag hat ein Täter mehrere Menschen angegriffen, das jüngste Opfer ist 12 Jahre alt. Ein Foto zeigt seine Verhaftung. Alle Infos …
Messerattacke in München: Polizei spricht über Motiv des Täters
Nach Messer-Attacken: Täter fühlte sich verfolgt und bedroht
München - Einen Tag nach den Messerattacken auf Passanten in München verdichten sich die Hinweise auf eine psychische Erkrankung des 33 Jahre alten Verdächtigen.
Nach Messer-Attacken: Täter fühlte sich verfolgt und bedroht
Mann in Hausflur niedergestochen - Zustand kritisch
Ein Mann ist in Schwabing mit einem Messer attackiert worden. Bewohner fanden das blutende Opfer im Flur eines Hauses in der Winzererstaße.
Mann in Hausflur niedergestochen - Zustand kritisch
Nach Po-Grabsch-Attacke? Brutale Schlägerei am Ostbahnhof
Bei einer brutalen Schlägerei ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein 24-Jähriger schwer verletzt worden. Auslöser soll nach ersten Erkenntnissen eine …
Nach Po-Grabsch-Attacke? Brutale Schlägerei am Ostbahnhof

Kommentare