Betrunkener wird in Feldkirchen zum Opfer

Dortmunder verirrt sich in München - und wird dann überfallen

  • schließen

München - Weil ein Betrunkener vergessen hatte, an seinem Ziel-Bahnhof auszusteigen, landete er schließlich in Feldkirchen. Dort überfielen den Dortmunder vier Jugendliche. 

Am Samstag, 10. Dezember zwischen 3 und 4 Uhr morgens war ein 28-jähriger Dortmunder mit der S-Bahn unterwegs. Weil der stark alkoholisierte Mann den richtigen Bahnhof verpasste, landete er schließlich in Feldkirchen. 

Dort traf der Mann auf eine Gruppe von vier Jugendlichen, die gerade damit beschäftigt war, Fahrräder zu entwenden - sowohl unabgesperrte als auch gesicherte. Die Jugendlichen forderten den 28-jährigen auf, sich ein Fahrrad zu nehmen und ihnen nachzufahren. Aufgrund seiner Orientierungslosigkeit kam er dieser Aufforderung nach und folgte der Gruppe Richtung München bis zu einer Kleingartenanlage. 

Unterwegs traten zwei Jugendliche wiederholt gegen Außenspiegel von parkenden Fahrzeugen. Bei der Kleingartenanlage angekommen, forderten die Jugendlichen den Dortmunder auf, ihnen sein Bargeld auszuhändigen. Dabei verhielt sich der Anführer der Gruppe aggressiv, ein weiterer Jugendlicher schubste den 28-Jährigen zu Boden.

Dennoch gelang es dem Mann, aufzustehen und sich in die Kleingartenanlage zu flüchten, wo er sich im Gebüsch versteckte und die Polizei verständigte. Er blieb unverletzt, eine Personenbeschreibung konnte der 28-Jährige nicht liefern. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 0 89 / 29 10 - 0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

hb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stromkabel gekappt: Zugführer muss Meridian notbremsen 
Gefährliche Sabotage an Stromkabeln im Gleisbereich: Am Münchner Südring wurde am Freitagabend ein Meridian-Zug von abgeschnittenen Stromkabeln gestoppt. Jetzt ermittelt …
Stromkabel gekappt: Zugführer muss Meridian notbremsen 
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Halle/München - Das Sex-Rätsel, das in München vor Gericht kam, klingt im ersten Moment lustig. Doch die Betroffene kann vermutlich so gar nicht darüber lachen.
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Stephan Alof hat ohne großes Aufsehen das Café „Jessas, Maria + Josef“ in bester Lage am Viktualienmarkt eröffnet – vorerst für ein Jahr.
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
München, das gelobte Land - ist es wirklich so toll?
München und sein Umland werden in den bundesweiten Medien mehr denn je als Vorzeigeregion gefeiert. Doch nicht jeder will in die Lobeshymnen einstimmen.
München, das gelobte Land - ist es wirklich so toll?

Kommentare