+
Die Messe Inhorgenta besuchten Mitte Februar 26.000 Fachbesucher aus über 80 Ländern.

Inhorgenta Munich

Diamanten-Diebe auf der Messe machen dicke Beute - sie sind noch nicht geschnappt

Während der Messe Inhorgenta Munich haben dreiste Diebe einen mindestens elfkarätigen Diamant geraubt. Mit einem entwendeten Schlüssel gelang der spektakuläre Diebstahl.

  • Vom 14. bis 17. Februar fand in München die Schmuck- und Uhren- und Edelsteinmesse Inhorgenta statt.
  • Dreisten Dieben gelang es, einen wertvollen Diamanten zu stehlen.
  • Die Polizei wertet derzeit Videos aus Überwachungskameras aus.

München - Dreister Diamant-Raub bei der Messe Inhorgenta. Auf 65.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche hat es am Wochenende vom 14. bis 17. Februar auf dem Messegelände Riem geglitzert und gefunkelt. Die Inhorgenta Munich war für vier Tage der internationale Treffpunkt für die Schmuck-, Uhren- und Edelsteinbranche. 26.000 Fachbesucher kamen aus über 80 Ländern.

Unter all den Besuchern waren aber nicht nur am Schmuck interessierte Händler, sondern auch Diebe. Am Samstag, 15. Februar, klauten bislang unbekannte Täter einen Brillanten im Wert von mehreren 100.000 Euro von dem Messestand einer deutschen Firma.

Polizei: „Wir gehen von mindestens aus“

Zunächst entwendeten die Gauner den Schlüssel einer Vitrine durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver. „Wir gehen von mindestens zwei Tätern aus“, sagt Polizeisprecher Ersin Erol. Bislang hat die Polizei die Diamanten-Diebe nicht geschnappt. Nachdem sie den Schlüssel entwendet hatten, kamen die Täter einige Stunden später zurück, öffneten gegen 16.45 Uhr unbemerkt – vermutlich durch ein erneutes Ablenkungsmanöver – die Vitrine, in der neben anderen Edelsteinen der mindestens elfkarätige Diamant lag.

Obwohl die Messe gerade in vollem Gange war und die Halle voller Besucher, gelang es den Halunken, den teuren Brillanten aus der Vitrine zu stibitzen und damit zu verschwinden. Erst kurz darauf fiel den Ausstellern auf, dass der Diamant weg war. Die Polizei vernahm die Geschädigten noch am selben Tag gegen 17.30 Uhr. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief allerdings bislang erfolglos.

„Wir werten derzeit die Videoaufnahmen des Messestandes aus“, sagt Erol. Im Zuge ihrer Ermittlungen hofft die Polizei auf Hilfe aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise geben kann,soll sich mit dem Polizeipräsidium München unter 089/29100 in Verbindung zu setzen.

Der Diebstahl einer 100-Kilo-Goldmünze aus einem Museum in Berlin sorgte vor zwei Jahren für Schlagzeilen. Nun wurden drei Männer verurteilt.

Noch flüchtige Täter haben in München bei einem Diebstahl eine millionenschwere Beute erbeutet. Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in München: Essen to go in der Krise - Fünf Geheimtipps für die Isarvorstadt und die Ludwigsvorstadt
Wegen der strengen Ausgangsbeschränkungen in München in der Corona-Krise haben viele Restaurants und Wirtshäuser geschlossen. Wo gibt es Essen to go? Fünf Tipps für die …
Corona in München: Essen to go in der Krise - Fünf Geheimtipps für die Isarvorstadt und die Ludwigsvorstadt
Coronavirus in München: Absage für das Oktoberfest? Virologe mit knallharter Wiesn-Prognose: „Aussichtslos“ 
Die Stadt will sich mit der Entscheidung, ob das Oktoberfest 2020 stattfindet, noch Zeit lassen. Ein bekannter Virologe hat jetzt deutliche Worte geäußert. 
Coronavirus in München: Absage für das Oktoberfest? Virologe mit knallharter Wiesn-Prognose: „Aussichtslos“ 
Ausgangsbeschränkung? Absurdes Foto zeigt, wie sehr es viele Münchner jetzt krachen lassen - „Prost, Corona“
Zwischen Selbstoptimierung und Maßlosigkeit: die Münchner gehen unterschiedlich mit der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkung um. 
Ausgangsbeschränkung? Absurdes Foto zeigt, wie sehr es viele Münchner jetzt krachen lassen - „Prost, Corona“
Neue Corona-Zahlen für München: Weitere Todesopfer bestätigt - ein Trend könnte dennoch Hoffnung geben
Seit mehr als zwei Wochen gilt in München eine Ausgangsbeschränkung. Auf die Zahl der neu mit dem Coronavirus infizierten Menschen scheint das bereits Wirkung zu haben.
Neue Corona-Zahlen für München: Weitere Todesopfer bestätigt - ein Trend könnte dennoch Hoffnung geben

Kommentare