Am Hauptbahnhof

Frau (23) belästigt andere Fahrgäste - und geht dann mit Regenschirm auf Bahn-Security los 

Mitarbeiter der Deutschen Bahn Sicherheit hatten am Sonntag alle Hände voll zu tun mit aggressiven Fahrgästen. In einem Fall ging eine 23-Jährige mit einem Regenschirm auf die Sicherheitsmitarbeiter los.

München - Am Sonntagmorgen, gegen 8:30 Uhr, wurde ein 26-Jähriger in der S6 durch den zivilen Prüfdienst bezüglich seines Fahrscheines kontrolliert. Auf Höhe Trudering griff der Reisende, der keinen Fahrschein hatte, die Prüferin an, indem ihr der Starnberger einen Stoß gegen die Brust gab. Am Ostbahnhof wurden alle Beteiligen auf die Dienststelle der Bundespolizei mitgenommen. Die Prüferin erlitt keine sichtbaren Verletzungen. Gegen den mit 1,7 Promille alkoholisierten 26-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Kurz danach: Ähnliche Szenen am Hauptbahnhof

Wenig später, gegen 8:45 Uhr, wurde ein Mitarbeiter der Deutsche Bahn Sicherheit (DBS) am Münchner Hauptbahnhof angegriffen. Eine 23-Jährige hatte Reisende im Hauptbahnhof belästigt, woraufhin eine DBS-Streife sie ansprach. Hierauf reagierte die Frau aggressiv und schlug der Bahnmitarbeiterin mit ihrem mitgeführten Regenschirm auf die Brust. Als sie daraufhin durch die DBS-Streife zur Wache der Bundespolizei gebracht wurde, trat sie plötzlich nach einem zufällig vorbeigehenden, weiteren Bahn-Mitarbeiter. Die 23-Jährige aus dem Landkreis Landsberg wurde in Gewahrsam genommen und später in Absprache mit der Landespolizei in eine Münchner Klinik eingewiesen.

mm/tz

Lesen Sie auch: Mann belästigt Auszubildende in der S2 - und verfolgt sie in die U-Bahn. Und außerdem: Ladendieb (15) offenbart sein Geheimnis, dann haben sogar die Polizisten Mitleid mit ihm.

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bräurosl-Wirte ziehen sich zurück: Schon jetzt kursieren Nachfolge-Gerüchte - Es gibt Favoriten
Die Nachricht, dass Wirtsfamilie Heide das Wiesnzelt Bräurosl aufgibt, ist taufrisch, da schießen die Spekulationen über den Nachfolger ins Kraut. Es gibt Gerüchte über …
Bräurosl-Wirte ziehen sich zurück: Schon jetzt kursieren Nachfolge-Gerüchte - Es gibt Favoriten
Motorradfahrer mischen München auf: Nächste Mega-Demo schon geplant? Verantwortlicher „warnt“ Söder
Tausende Motorradfahrer machten in München einen „Höllenlärm“, als sie gegen drohende Fahrverbote demonstrierten. Folgt bald der nächste Mega-Protest?
Motorradfahrer mischen München auf: Nächste Mega-Demo schon geplant? Verantwortlicher „warnt“ Söder
Gruppe sorgt für Furore: Polizei rückt zu brisantem Isar-Einsatz aus - kurz darauf brennt es an mehreren Orten
Während einer lauen Sommernacht kam es an der Isar zu unschönen Vorfällen. Wenig später brannte es an mehreren Orten in München.
Gruppe sorgt für Furore: Polizei rückt zu brisantem Isar-Einsatz aus - kurz darauf brennt es an mehreren Orten
Lebensgefährliche Gaudi auf der Isar: Wasserwacht verzweifelt an Schlauchbooten - „Kaum eine Chance ...“
Die Münchner Wasserwacht war wegen in Havarie geratener Schlauchboot-Fahrer im Großeinsatz - das Risiko auf der Isar wird notorisch unterschätzt.
Lebensgefährliche Gaudi auf der Isar: Wasserwacht verzweifelt an Schlauchbooten - „Kaum eine Chance ...“

Kommentare