Begleiterin als "Schlampe" beschimpft

Gemein: Handy und Krücke von Gehbehindertem gestohlen

München - Ein gehbehinderter Mann ist am Sonntag mit zwei Freundinnen  spazieren gegangen, als sich eine Gruppe von Männern vor ihnen aufbaute. Als er stürzte, entwendeten die Diebe sogar seine Krücke.

Mit zwei Freundinnen und einem kleinen Kind hat am Sonntagabend ein gehbehinderter Mann (44), der aufgrund einer Unterschenkelamputation an Krücken gehen muss, seinen Spaziergang durch Riem genossen. Im Messepark Riem war es dann mit der Ruhe vorbei: Eine Gruppe von Männern kam auf die beiden Frauen und den gehbehinderten Mann zu - einer wendete sich, laut Polizei München mit folgenden derben Worten direkt an eine der beiden Frauen: "Hey, du Schlampe". 

Mehrfach forderte der 44-Jährige die Männer auf, seine Freundin in Ruhe zu lassen - ohne Erfolg. Im Gegenteil machte das den Agressoren sogar noch wütender und er ging zusammen mit anderen auf den hilflosen Mann los.

Gemeinsam schlugen sie auf den 44-Jährigen ein, bis er zu Boden ging. Erst dann ließen die Männer von ihm ab, nahmen dem gehbehinderten Mann aber noch seinen Geldbeutel ab - und seine Krücke.

Die Polizei München sucht nun nach den Tätern und hofft darauf, dass Zeugen bei der Verhaftung helfen können. Der Haupttäter ist circa 30 bis 32 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er trägt einen Drei-Tage-Bart und wird von der Polizei als west-europäischer Typ beschrieben.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Protesten: MVG will neue Buslinie zum Max-Weber-Platz
Die Münchner Verkehrsgesellschaft will eine neue Buslinie einführen. Der 149er soll künftig die Siedlung Zamdorf anbinden. Das Unternehmen reagiert damit auf die …
Nach Protesten: MVG will neue Buslinie zum Max-Weber-Platz
S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verspätungen und Teilausfälle
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verspätungen und Teilausfälle
Nach Messer-Attacken: Täter in psychiatrische Klinik eingewiesen
Messerattacke im Münchner Osten: Am Samstag hat ein Täter mehrere Menschen angegriffen, das jüngste Opfer ist 12 Jahre alt. Ein Foto zeigt seine Verhaftung. Alle Infos …
Nach Messer-Attacken: Täter in psychiatrische Klinik eingewiesen
Streit um Schule in Feldmoching: „Das Gymnasium kann nicht warten“
Bis die Kinder im Münchner Norden endlich ein Gymnasium besuchen können, wird es noch dauern. Daher soll wenigstens bei der Übergangslösung auf die Tube gedrückt werden. 
Streit um Schule in Feldmoching: „Das Gymnasium kann nicht warten“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion