In Trudering

Plötzliche Erkrankung: Mann (69) crasht mehrere Autos

München - Am Donnerstagabend hat ein Mann (69) mehrere parkende Autos gerammt. Der Grund: Der Rentner ist plötzlich krank geworden.

Zum Glück ist nicht mehr passiert. Ein 69 Jahre alter Mann hat am Donnerstagabend in der Kreillerstraße für mehrere Unfälle gesorgt. Andere Autofahrer beobachteten, wie er auffallend langsam fuhr und immer wieder abrupt beschleunigte.

Nahe der Wardeinstraße berührte das Auto des Rentners laut Polizei einen geparkten BMW und einen Anhänger leicht. Er stoppte nicht und rammte kurze Zeit später erneut ein parkendes Auto. Dieses Mal war der Aufprall heftiger, das geparkte Auto schob sich durch den Unfall auf zwei weitere Wagen.

Der 69-Jährige blieb mit seinem Audi quer zur Fahrbahn stehen, ein Notarzt stellte laut Polizei eine Kreislauferkrankung fest. Die soll demzufolge auch die Ursache für seine Unfallfahrt gewesen sein.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden zum Teil schwer beschädigt.

sap

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rezept: So gelingt das Wiesn-Hendl auch zuhause
Ein resches Hendl und ein Schluck kühles Bier. Zur Volksfest-Zeit gibt’s einfach nichts Besseres. Hans Jörg Bachmeier, Küchenchef vom „Blauen Bock“ in München, zeigt, …
Rezept: So gelingt das Wiesn-Hendl auch zuhause
Angie, das Ententaxi - Seit 50 Jahren bedient sie beim Poschner
Sogar einen Heiratsantrag hat sie mal während der Arbeit im Zelt bekommen: Angie Ehegartner (76) bedient seit 50 Jahren in Poschners Hühner- und Entenbraterei. Der …
Angie, das Ententaxi - Seit 50 Jahren bedient sie beim Poschner
Flaschensammlerin Anna bewegt ganz Deutschland - so geht es ihr jetzt
Weil sie am Hauptbahnhof Flaschen sammelte – trotz Hausverbots – wurde Anna Leeb (76) angezeigt. Ihre Geschichte bewegte ganz Deutschland. Wir haben Anna besucht - mit …
Flaschensammlerin Anna bewegt ganz Deutschland - so geht es ihr jetzt
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Zur „festa della birra“ kommen traditionell Zehntausende Italiener nach München. Mit ihnen reisen Polizisten aus Italien auf das Oktoberfest. Das hat einen guten Grund.
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare