Fahrer vermutlich alkoholisiert

Junger Mann bei Aufprall auf geparktes Auto schwer verletzt

Ein 21-Jähriger wurde am Samstagabend bei einem Zusammenprall mit einem geparkten Fahrzeug schwer verletzt. Der Fahrer musste den Führerschein abgeben - er war vermutlich alkoholisiert.

München - Ein Unfall mit einem geparkten Fahrzeug hatte für einen jungen Mann am Samstagabend heftige Folgen. Der 21-jährige Rumäne musste mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Sein 31-jähriger Beifahrer kam dagegen mit dem Schrecken davon.

Lesen Sie auch: Mit dem Auto vier Meter tief abgestürzt: Aber Glück im Unglück

Der vermutlich alkoholisierte 21-Jährige steuerte sein Fahrzeug in Kirchtrudering auf der Straße „Am Moosfeld“ stadtauswärts, als der VW gegen 21.20 Uhr frontal gegen das Heck eines geparkten Volvo prallte. Das abgestellte Auto stellte sich daraufhin quer zur Fahrbahn und prallte gegen einen davor geparkten Peugeot.

Lesen Sie auch: Kontrolle über Wagen verloren: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A96

VW und Volvo mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden wird auf etwa 13.000 Euro geschätzt. Der Führerschein des 21-Jährigen wurde sichergestellt, zudem musste er sich Blut entnehmen lassen.

mol

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Trudering/Riem – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße
Durch die Lindwurmunterführung gibt es jetzt auch stadteinwärts eine eigene Radspur. Diese ist gelb gekennzeichnet und verläuft auf der Fahrbahn.
Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße
Am Hofgarten: Fußgänger von Auto erfasst
Ein 39-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim will am Hofgarten in München eine Kreuzung überqueren. Am Ende landet er im Krankenhaus.
Am Hofgarten: Fußgänger von Auto erfasst
Beim Linksabbiegen übersehen: Motorradfahrer kracht in Linienbus
Ein Motorradfahrer prallt gegen die Front eines Busses, weil der Busfahrer ihn beim Linkasabbiegen übersah. Der Mann liegt wegen seiner Verletzungen im Krankenhaus. 
Beim Linksabbiegen übersehen: Motorradfahrer kracht in Linienbus
Zehn Jahre wegen Totschlags: Sohn erwürgt Mutter im Rausch
Ein Friseur-Azubi wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt, weil er seine pflegebedürftige Mutter im Drogenrausch ermordete. Der Richter ließ das Plädoyer des 25-jährigen …
Zehn Jahre wegen Totschlags: Sohn erwürgt Mutter im Rausch

Kommentare