+
An der Kreuzung zur Joseph-Wild-Straße kann man nur rechts fahren. An der Ampel warten müssen Autos trotzdem.

Trotz Straßensperre

Sinnlose Wartezeiten? Eine Ampel erhitzt die Gemüter

Die Straße Am Mitterfeld in Kirchtrudering ist derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt. Und trotzdem müssen Autofahrer an einer Ampel warten. Das erhitzt die Gemüter.

München - Die Ampel Ecke Am Mitterfeld/Joseph-Wild-Straße erhitzt die Gemüter der Autofahrer. „Warum muss ich hier warten, wenn da überhaupt kein Auto kommen kann?“, ärgert sich Herbert Lindinger aus Berg am Laim. Das Mitterfeld ist seit Kurzem wegen Bauarbeiten ab Joseph-Wild-Straße total gesperrt. Neben der Brücke über die Autobahn A94 wird ein Geh- und Radweg gebaut. Gleichzeitig wird auch noch die Fahrbahn saniert. Die Arbeiten sollen bis Mitte September dauern. „Da redet man so viel über die Abgas-Belastung in München und dann so was“, schimpft Lindinger. Für die Zeit der Bauarbeiten hätte man die Ampel doch einfach ausstellen können.

Ganz so einfach ist es nicht, erklärt Baustellen-Koordinator Richard Bartl. Denn Fußgänger und Radler können an der Baustelle vorbei die Brücke zwischen Trudering und Riem nach wie vor überqueren. Zudem gebe es an der Stelle auch Fußgängerverkehr von der angrenzenden Unterkunftsanlage und dem Messestadt-Gewerbegebiet. Daher müsse man die Ampel eingeschaltet lassen. Bartl hat aber einen kleinen Hoffnungsschimmer für die Autofahrer: „Das Kreisverwaltungsreferat wird die Einstellungen der Ampel überprüfen.“ Es soll geprüft werden, ob man dem Verkehr aus und zur Joseph-Wild-Straße, die ja auch Umleitungsstrecke ist, eine längere Grünphase geben kann. 

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Mein Trudering/Riem“

Carmen Ick-Dietl 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boden bricht ein: Bauarbeiter stürzen in die Tiefe
Zwei Männer wollten am Mittwochvormittag Arbeiten in einem Haus durchführen. Plötzlich gab der Boden unter ihnen nach - die Männer stürzten in die Tiefe.
Boden bricht ein: Bauarbeiter stürzen in die Tiefe
Helfer nach Schwarzfahren gesucht! So ging die Geschichte mit diesem Zettel aus
Eine Frau half dem Mann bereits mit Papier und Stift - nun suchte er mit seinem Aushang am Bahnhof Fasanerie die Helferin. Sie hätte ihn nochmals unterstützen können. 
Helfer nach Schwarzfahren gesucht! So ging die Geschichte mit diesem Zettel aus
Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Erika Bauer ist 75 Jahre alt. Aufgrund ihrer Gleichgewichtsstörungen stürzte die Rentnerin vor etwa vier Wochen in ihrer Neuhauser Wohnung und brach sich die Hüfte. Der …
Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller

Kommentare