+
Bonnie wurde als Fundtier im Tierheim abgegeben, und niemand hat sie abgeholt.

Wer will mich?

Hundeoma Bonnie, die herzkranke Herzensdame

München - Terrier-Mischlings-Hündin Bonnie ist eine liebenswerte Seniorin, die ein kleines Handicap mitbringt. Sie kam als Fundtier ins Münchner Tierheim und sucht jetzt ein neues Zuhause.

Sie ist mit ihren rund 16 Jahren schon eine alte Dame, aber sie hat die Herzen der Pfleger im Münchner Tierheim im Sturm erobert. Terrier-Mischlings-Hündin Bonnie ist sanft, freundlich und sehr anschmiegsam. Sie geht brav kleinere Runden Gassi und läuft gelassen an der Leine. 

Dennoch scheint ihr bisheriger Halter das Interesse an der Hündin verloren zu haben. Bonnie wurde am 3. Dezember als Fundtier im Tierheim abgegeben, und niemand hat sie bisher abgeholt. Der Tierarzt hat bei Bonnie ein Herzproblem festgestellt. Dafür bekommt sie täglich Medikamente, die sie problemlos einnimmt. Nun sucht das Tierheim Menschen mit einem großen Herz, die der unkomplizierten Hundeoma noch eine schöne Zeit schenken wollen. 

Wer Bonnie gern bei sich aufnehmen möchte, kann sie Mittwoch bis Sonntag jeweils zwischen 13 und 16 Uhr im Tierheim an der Riemer Straße 270 kennenlernen. Telefonische Auskünfte gibt es beim Tierheim unter der Rufnummer 089/92100026. 

sc 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linke pöbeln und greifen Polizisten an – Zwei Festnahmen
Im Rahmen einer Kontrolle haben Linke eine Polizeistreife angegriffen. Die Beamten nahmen zwei Männer fest. 
Linke pöbeln und greifen Polizisten an – Zwei Festnahmen
Gibt es bald USB-Ladestationen an MVG-Haltestellen?
Gibt es bald USB-Ladestationen fürs Handy an Bus- oder Tram-Haltestellen in München? Einen solchen Antrag hat jetzt der Bezirksausschuss Berg am Laim gestellt.
Gibt es bald USB-Ladestationen an MVG-Haltestellen?
Münchner traut sich bei Bergtour nicht weiter 
Verstiegen und dann nicht mehr weiter getraut hat sich ein Münchner Bergsteiger am Sonntag am Hochstaufen im Berchtesgadener Land. Die Bergwacht befreite ihn aus seiner …
Münchner traut sich bei Bergtour nicht weiter 
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht
Ein fehlendes Gussteil bringt die Fließbänder von BMW ins Stocken. Anstatt Autos zu bauen, machen die Beschäftigten Wartungsarbeiten - oder Urlaub. Das könnte teuer …
Produktionsstopp in mehreren BMW-Werken dauert länger als gedacht

Kommentare