Passant filmte die Szene

Tierquälerei in München: Brutaler Radfahrer überfährt Gänse-Familie - das sagt die Polizei

  • schließen

Ein Vorfall in München sorgt bei Tierfreunden allerorts für Wut: Ein brutaler Radfahrer fährt ohne zu bremsen durch eine Gänse-Familie. Wir haben mit der Polizei über das Video gesprochen.

München - Diese Szene ist an Grausamkeit kaum zu überbieten: Eine Gänse-Familie spaziert in München erst durch eine Hotel-Lobby in der Olof-Palme-Straße. Ein Hotelgast hält die reizende Szene mit seiner Handykamera fest. Als die Gänse wieder nach draußen watscheln, wird es gefährlich: Die Vögel sammeln sich teilweise auf dem Gehweg, teilweise auf dem Radlweg. Zunächst sieht es so aus, als würde nichts passieren, doch dann radelt sich ein Rambo den Weg mitten durch die Gänseschar. 

Im folgenden Video ist die ganze Szene zu sehen. Achtung, das Video kann verstörend wirken:

Eine Gans wird in dem Video, das allerorts für große Empörung sorgt, von dem Radl-Rambo voll erfasst und kurz mitgeschleift. Auch der Rest der Gänse-Familie ist außer sich.

Mittlerweile hat sich der Tierschutzverein eingeschaltet. Auf Facebook haben sie das Video geteilt. „Wir sind entsetzt und werden Anzeige erstatten“, schreibt der Tierschutzverein zusammen mit einem wütenden Emoji.

Verbreiten Sie die Nachricht auf Facebook:

Die Polizei München hat bereits reagiert: „Wir haben veranlasst, dass die PI 25 den Vorgang aufnimmt und wir prüfen, ob tierschutzrechtliche Verstöße vorliegen“, sagt ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage. Das Fahrrad, das im Video zu sehen ist, sei sehr markant gewesen, die Beamten würden nun versuchen den Fahrer zu ermitteln. 

Lesen Sie auch: Bei Gluthitze: Hund sitzt sieben Stunden in Auto - Parkwächter reagiert genau richtig

Rubriklistenbild: © Screenshot Video

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Die Oktober-Bauarbeiten an der Münchner Stammstrecke starten. An diesem Wochenende geht‘s weiter. Wer mit der S-Bahn in die Innenstadt möchte muss Geduld haben. 
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Craftbeer-Oktoberfest: Der große Auftritt der kleinen Brauer
Das „Craftbeer Oktoberfest“ in der Münchner Reithalle dürfte unter den Liebhabern außergewöhnlicher Biersorten bis einschließlich Samstag ein besonderer Tipp sein.
Craftbeer-Oktoberfest: Der große Auftritt der kleinen Brauer
Ein Blumenmeer, wo einst die Nazis marschierten
Der Künstler und Wahlmünchner Walter Kuhn hatte zwar das Glück, Zeit seines Lebens nie im Krieg aufgewacht zu sein. Doch das Thema beschäftigte ihn schon immer, weshalb …
Ein Blumenmeer, wo einst die Nazis marschierten
„Ich bin Münchner - ich bin Muslim“: Stadt startet Postkarten-Kampagne gegen Alltagsrassismus
Obwohl sie Münchner sind, fühlen sie sich hier nicht immer wohl. Nun startet die Stadt München eine Postkarten-Kampagne. 
„Ich bin Münchner - ich bin Muslim“: Stadt startet Postkarten-Kampagne gegen Alltagsrassismus

Kommentare