+
Entsetzen in Trudering: der deformierte Opel Corsa auf der Wasserburger Landstraße.

Verteidiger des Verursachers hat sich geäußert

Tödlicher Unfall von drei Wiesn-Besuchern - bahnt sich Wende an?

  • schließen

Drei Wiesn-Besucher aus Frankreich sind im vergangenen Jahr bei einem Unfall auf der Wasserburger Landstraße ums Leben gekommen. Möglicherweise war der Verursacher vermindert schuldfähig.

Waldtrudering - Nach dem Unfall mit drei Todesopfern in Waldtrudering hat sich jetzt der Verteidiger des Verursachers geäußert. Wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding am Donnerstag bei einem Pressegespräch mitteilte, gab dieser an, dass der Unfallfahrer aus dem Landkreis Ebersberg offenbar eine Art Blackout gehabt habe.

Nun werde ein neues Gutachten erstellt, ob der Mann zum Zeitpunkt des Unfalls vermindert schuldfähig gewesen ist. Dann werde entschieden, ob das Gericht den Fall an das Schöffengericht verweist. Die Sprecherin erklärte dies mit der besonderen Bedeutung der Verhandlung. Durch die Laienrichter wird die Bevölkerung in die Urteilsfindung einbezogen.

Drei Wiesn-Besucher aus Frankreich bei Unfall ums Leben gekommen

Wie berichtet, waren bei dem Unfall im September vergangenen Jahres auf der Wasserburger Landstraße drei Menschen gestorben. Die Franzosen waren während der Wiesn zu Gast in München. Sie warteten am 16. September am frühen Abend in einem Opel Corsa an der Kreuzung zur Jagdhornstraße an einer Ampel. Gerade, als sie angefahren waren, schoss der Fahrer aus dem Kreis Ebersberg im BMW X5 von hinten heran und rammte den Kleinwagen ungebremst. Der Corsa wurde 100 Meter weit geschleudert und ging sofort in Flammen auf

Anwohner rannten mit Feuerlöschern auf die Straße, um das Fahrzeug zu löschen. Auch die Feuerwehr war sofort zur Stelle. Doch für die beiden eingeklemmten Insassen im Fond kam jede Hilfe zu spät. Eine 29-Jährige starb sofort, ein 36-Jähriger wenig später. Der 29-jährige Fahrer erlag einen Tag später seinen Verletzungen.

S. Wegele

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Ihren Flug verpasste ein Münchner Paar um ganze sieben Minuten. Nach einem Unfall schaffte es Judith Gimm nicht schnell genug zum Check-In.  Der Flieger hob ohne die …
Wegen sieben Minuten: Urlaub eines Münchner Paares geplatzt 
Erneuter Gasteig-Zoff nach Umbau-Entscheidung: Unterlegene Architekten nicht zufrieden
Der Umbau des Münchner Gasteigs ist bislang ab 2021 vorgesehen, nun scheint sich der Aufsichtsrat für ein Architekten-Modell entschieden zu haben. Zoff gibt es …
Erneuter Gasteig-Zoff nach Umbau-Entscheidung: Unterlegene Architekten nicht zufrieden
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Die Oktober-Bauarbeiten an der Münchner Stammstrecke starten. An diesem Wochenende geht‘s weiter. Wer mit der S-Bahn in die Innenstadt möchte muss Geduld haben. 
Schon wieder Sperrung der Stammstrecke: Münchner brauchen erneut Geduld
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail
Großeinsatz am Riemer See: Ein junger Mann (25) wurde dort seit Montagabend vermisst. Feuerwehrtaucher und Hubschrauber suchten nach ihm. Nun gibt es traurige Gewissheit.
Riemer See: Taucher finden Leiche von Mann (25) - Polizei nennt brisantes Detail

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion