Ugo öffnet eine der Tresortüren.

Promi-Pizzabäcker eröffnet Bar 

Neues Lokal in München: Ugos geheimer Party-Tresor

Es dürfte der Gastro-Hammer des kommenden Jahres werden: Promi-Wirt Ugo Crocamo, dem Bayern Stars von Franck Ribery bis David Alaba vertrauen, verpackt seine Kundschaft in den Tresor.

Bereits im Herbst übernahm Crocamo still und leise das einstige Stammhaus der Privatbank Aufhäuser an der Löwengrube – direkt hinter seinem H’Ugo’s Restaurant am Promenadeplatz – und baut es derzeit zu H’Ugo’s Tresor & Lounge aus.

Neben seinem Restaurant zieht Ugo nun bald auch in die Aufhäuser-Bank.

Auf knapp 1000 Quadratmetern soll in der ehemaligen Schalterhalle (und den Tresor-Räumen darunter) ein exklusiver Szene-Hangout entstehen. Oben Lounge, Restaurant, Bar und DJ für über 300 Gäste. Unten, in den Tresor- und Saferäumen mit den dicken Panzertüren können Privatgesellschaften ab 25 Personen abfeiern. Der absolute Clou: hinter einer Safewand geht’s durch eine Geheimtüre in große, mit schweren Gittern geschützte Zellen, in denen einst die Pretiosen der Bankkunden aufbewahrt wurden. Angst davor, dass er seiner Pizzeria mit seinem benachbartenNeu-Lokal Konkurrenz macht, hat der Süd-Italiener Crocamo nicht: „Drüben bleibt’s wie bisher, im Tresor & Lounge wird das Ganze mehr Party, verbunden mit Musik und täglich DJs mit wechselnden Musikrichtungen. Ab 23 Uhr wir getanzt!“ Zwar gibt es in der ehemaligen Bank auch Pizza, allerdings nur die vier exklusivsten mit Thunfisch-Sashimi oder Trüffel, dazu soll nun auch ein Hummer-Variante kommen. Ansonsten soll das Essen „mehr in die Höhe gehen, zu Türmchen aufgehäufte mediterrane Speisen“, sagt der 44-jährige Szene-Gastronom, der mit 16 Jahren nach München kam, um seinen Bruder an der Sandwich-Bar des P1 zu unterstützen.

Das Model zeigt die Innenansicht des Lokals.

Und München steht wohl auf zu Szene-Lokalen umgebaute Kreditinstitute, wo man das Geld noch riechen kann: das Heart im Bernheimer Palais funktioniert nach Jahren noch genauso wie die erst letztes Jahr eröffnete Burger & Lobster Bank in den Räumen der BHF-Bank. Eine runde Sache soll noch auch H’Ugo’s Tresor & Lounge werden: keine einzige Ecke wird es in dem künftigen Szene-Hangout geben, von den Säulen, über die Bar bis hin zu den erhobenen VIP-Lounges soll alles im Fluss sein.

Sogar der Schließfach-Raum wird zur Partyzone

Im Tresorraum sollen die Türen und Gitter golden über schwarzem Glitzer-Boden funkeln. Auch das Beleuchtungskonzept hat es in sich: mit Nebelmaschinen, Beamer, Glas und Spiegel will der Promi-Pizzaiolo „3D und 3D-Eindrücke“ vermitteln. Aber nicht für jeden. Ein Türsteher wird über das Rein wachen, es sei denn, man ist im Besitz von einem der 10 000 Tresorschlüssel oder Memberkarten, die Ugo an seine Stammgäste verteilt. Eröffnung ist für den 7. März geplant.

Thomas Osswald

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau erdrosselt: 82-Jähriger muss dauerhaft in die Psychiatrie
Das Urteil im Prozess gegen den demenzkranken Alfred W. ist schneller gefallen als erwartet. Der 82-Jährige kommt nie wieder auf freien Fuß, weil er seine Frau …
Frau erdrosselt: 82-Jähriger muss dauerhaft in die Psychiatrie
Wird die Bahn als Betreiber der Münchner S-Bahn bald abgelöst?
Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) sucht nach Bahn-Gesellschaften, die ab 2020 das Münchner S-Bahn-Netz übernehmen. Möglicherweise wird die Bahn dann als …
Wird die Bahn als Betreiber der Münchner S-Bahn bald abgelöst?
Ehefrau erdrosselt: Gericht weist dementen Rentner in Psychiatrie ein
Seit einem Schlaganfall ist der 82-Jährige aggressiv geworden. Der Rentner stellt eine Gefahr für die Allgemeinheit, entscheidet ein Gericht. 
Ehefrau erdrosselt: Gericht weist dementen Rentner in Psychiatrie ein
Ein Jahr Integrationskurs: Wie haben sich die Teilnehmer entwickelt?
In München pauken jährlich tausende Ausländer in Integrationskursen. Es geht um Grammatik – und um Politik. Wir waren dabei und haben gesehen, welche Fortschritte in …
Ein Jahr Integrationskurs: Wie haben sich die Teilnehmer entwickelt?

Kommentare