+

Matratze brannte

Rauchmelder schlägt an: Nachbarn holen Ehepaar (90 und 93) aus der Wohnung

Der Rauchmelder hat am Dienstag in der Wohnung eines hochbetagten Ehepaar ausgelöst - und den beiden so wohl das Leben gerettet. Nachbarn wurden aufgeschreckt und retteten das Paar.

München - Eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Rabenkopfstraße in Harlaching ist am Dienstagabend gegen 22.50 Uhr durch ein schrilles Geräusch aufgeschreckt worden. Sie versuchte den Ton zu lokalisieren und klingelte bei einem weiteren Hausbewohner. Beide stellten fest, dass es sich um einen Rauchmelder handelt, und der Alarm aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss kam. Aus der Wohnung hörten sie auch leise Hilfeschreie. 

Während die 90-jährige Bewohnerin der verrauchten Wohnung die Türe öffnete, wählte die Nachbarin die Notrufnummer 112. Der zweite Nachbar half dem 93-jährigen Ehemann aus der Wohnung. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr München ging sofort ein Trupp mit schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung. Wie sich herausstellte, brannte eine Matratze. nachdem diese gelöschtz war, kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. 

Die Besatzung eines Rettungswagens untersuchte die beiden Bewohner, sowie die Nachbarn. Zur weiteren Kontrolle kam das Ehepaar in eine Münchener Klinik. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Mehr aktuelle Nachrichten aus dem Stadtbezirk lesen Sie auch auf unserer Facebookseite für das Viertel „Mein Harlaching“. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zerstörte Leitplanke, umgerissener Mast: Ist das Münchens tückischste Kurve?
Die Kurve fühlt sich an, als sei man auf der Formel-1-Strecke in Monza. Die mehrfach eingedrückte Leitplanke zeugt von Unfällen. Ist das die tückischste Kurve Münchens?
Zerstörte Leitplanke, umgerissener Mast: Ist das Münchens tückischste Kurve?
E-Autos: Die schleichende Revolution
Bei den Münchner Auto Tagen bilden sich Menschentrauben um E-Fahrzeuge. Für den Kauf fehlen wenige Argumente. Der Diesel, so scheint es, hat erst einmal ausgedient.
E-Autos: Die schleichende Revolution
Eine der wichtigsten Rolltreppen Münchens steht seit einem Monat still
Am Münchner Hauptbahnhof geht es ohnehin hektisch zu. Eine halbe Million Menschen wuselt täglich durch die große Schalterhalle. Doch seit vier Wochen kommt zur Hast auch …
Eine der wichtigsten Rolltreppen Münchens steht seit einem Monat still
Mann sieht Fremden in seinem Auto - und reagiert genau richtig
Einen Autodieb auf frischer Tat ertappt hat ein Münchner in der Maxvorstadt. Er reagierte genau richtig und machte dem Dieb einen Strich durch die Rechnung.
Mann sieht Fremden in seinem Auto - und reagiert genau richtig

Kommentare