+
Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, um die Container zu löschen. 

Brandanschlag

Zeuge hört lauten Knall - dann stehen die Container in Flammen

  • schließen

Ein regelrechter Brandanschlag ist in den frühen Morgenstunden in Untergiesing verübt worden. Ein Augenzeuge schildert den Vorfall.

München - Am Dienstag wurden gegen 3 Uhr morgens in der Schyrenstraße vier Wertstoffcontainer in Brand gesetzt. Ein Passant konnte beobachten, wie sich ein dunkler Kleinwagen vom Brandbereich mit quietschenden Reifen entfernte. Der Passant vernahm daraufhin einen lauten Knall, berichtet die Polizei, und stellte Stichflammen fest, die aus einem der Container schlugen. 

Wie die Feuerwehr berichtet, konnte die Besatzung des Löschfahrzeugs bereits bei der Anfahrt über die Wittelsbacherbrücke die brennenden Container sehen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen drei der fünf Behälter in Flammen. Sofort löschte der mit schwerem Atemschutz ausgerüstete Trupp die Tonnen.

Einer der vier Container ist vollständig abgebrannt, die anderen wurden beschädigt. Ein neben den Containern geparkter Pkw war durch den Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. 

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Schyrenstraße / Ecke Claude-Lorrain-Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Handelt es sich um eine Serie?

Mittlerweile häufen sich die Vorfälle von brennenden Autos und Gegenständen in München In Untergiesing in der Ludmillastraße sind in der Nacht auf Sonntag zwei Autos ausgebrannt. In der Au ist am 2. Januar das Auto einer Baufirma den Flammen zum Opfer gefallen. 

Im Oktober war in Schwabing das Auto eines Immobilienmaklers angezündet worden. Nur einen Tag zuvor brannte in der Maxvorstadt das Auto einer Münchner Immobilienfirma.

Ebenfalls im Oktober wüteten Vandalen am Tegernseer Platz in Obergiesing: Sie zündeten Autoreifen an und einen Papiercontainer. 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Giesing – mein Viertel“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgesetztes Baby in Neuperlach: Mutter jetzt in U-Haft
Ein Frau wollte in Neuperlach einfach nur mit ihrem Hund Gassi-Gehen. Dabei entdeckt sie in einem Gebüsch ein Neugeborenes. Die Mutter stammt aus Gießen.
Ausgesetztes Baby in Neuperlach: Mutter jetzt in U-Haft
Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Isabell Wäß (39) ist Kinderkrankenschwester und Pflegepädagogin in München, ihr Mann (44) ist bald fertig ausgebildeter Krankenpfleger. Sie wollen mit ihren Kindern in …
Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Tauben-Plage: Jetzt muss sogar der Marienplatz gesperrt werden
Man muss schon genau hinsehen, um sie zu erkennen: die Taubennetze vor dem Münchner Rathaus. Sie hängen vor den Balkonen oder auch dem Glockenspiel und werden gerade …
Tauben-Plage: Jetzt muss sogar der Marienplatz gesperrt werden
Traditionscafé Rischart am Marienplatz wieder offen: Umbau kostete 2,5 Millionen Euro
Seit Juni haben Handwerker im Rischart am Marienplatz gewerkelt. Nun hat der Traditionsbäcker seine rundum erneuerte Filiale wiedereröffnet. Der Umbau kostet 2,5 …
Traditionscafé Rischart am Marienplatz wieder offen: Umbau kostete 2,5 Millionen Euro

Kommentare