Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 11
Die Löscharbeiten bei dem Kellerbrand waren sehr aufwendig.

Einsatz an Himmelfahrt

Brand in Schwesternwohnheim: Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Stundenlang war die Feuerwehr am Donnerstagabend an einem Schwesternwohnheim in der Theodolindenstraße im Einsatz: In einem Keller war Feuer ausgebrochen

München - Wie die Polizei berichtet, mussten Polizei und Feuerwehr am Donnerstagabend, 25. Mai, gegen 22.20 Uhr zu einem Brand im Keller eines Schwesternwohnheims in der Theodolindenstraße ausrücken. Eine Anwohnerin hatte Rauch im Untergeschoss des siebenstöckigen Wohngebäudes bemerkt und umgehend die Feuerwehr alarmiert. 

Mehrere Trupps drangen unter schwerem Atemschutz in den Keller vor. Weil der bereits stark verraucht war und mehrere schwere Türen verschlossen, war es schwierig zum Brandherd vorzudringen. Die Trupps verschafften sich daraufhin gewaltsam Zugang zu dem betroffenen Bereich. Wie sich herausstellte, war in einem Kellerabteil Lagergut in Brand geraten. Die Einsatzkräfte löschten anschließend das Feuer. Für den Zeitraum des Einsatzes wurde das Wohngebäude vorübergehend evakuiert. Die 68 Bewohner kamen bei Nachbarn und in einem bereit gestellten Großraumrettungswagen der Berufsfeuerwehr unter. 

Um das Untergeschoss zu entrauchen, waren mehrere Hochleistungslüfter im Einsatz. Anschließend brachten die Einsatzkräfte die Brandreste aus dem betroffenen Kellerabteil und kontrollierten benachbarte Bereiche. Nach Ende der Löscharbeiten konnten sämtliche Anwohner wieder unversehrt in ihre Räumlichkeiten zurückkehren. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro. Die Brandursache ist unbekannt.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Uschi Glas lässt es krachen, und ein Pärchen busselt verliebt: Die Wiesn-Promis am Freitag
Die Wiesn-Prominenz gibt sich am Freitag in der Käfer-Wiesnschänke ein Stelldichein. Da wird getrunken, gebusselt und das neueste Dirndl präsentiert. 
Uschi Glas lässt es krachen, und ein Pärchen busselt verliebt: Die Wiesn-Promis am Freitag
Wahl zum tz-Wiesn-Madl: Video und Bilder vom Finale
Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist gefunden! Nadine Wimmer aus Emmering setzte sich im Finale durch. Sehen Sie die schönsten Momenten im Video und viele Bilder.
Wahl zum tz-Wiesn-Madl: Video und Bilder vom Finale
Bildergalerie: Ausgelassene Stimmung im „Zum Stiftl“
Im „Zum Stiftl“ wurde am Donnerstag Abend ausgelassen gefeiert! Wir haben die schönsten und besten Bilder für Sie zusammengestellt.
Bildergalerie: Ausgelassene Stimmung im „Zum Stiftl“
Feierlaune in Bodo's Cafézelt - die schönsten Bilder
Täglich frisch zubereitete Konditoreispezialitäten von deftig bis süß gibt es in Bodos Cafézelt. Bereits ab 9 Uhr am Wochenende und ab 10 Uhr wochentags gibt es ein …
Feierlaune in Bodo's Cafézelt - die schönsten Bilder

Kommentare