Harlachinger Berg

Unfallfahrer (53) kracht auf der Flucht frontal in Auto

  • schließen

München - Ein 53-jähriger Autofahrer hat am Dienstag gleich zwei Unfälle gebaut. Als er nach dem ersten flüchtete, baute er den nächsten.  Erst zweite Unfall brachte ihn zum stehen.

Ein 53-jähriger aus dem Landkreis Schwandorf fuhr am Dienstag gegen 15.15 Uhr mit seinem VW auf der Karolingerallee in Harlaching. 

Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr er in einen am Fahrbahnrand geparkten Wagen. Doch anstatt auszusteigen, setzte er seine Fahrt fort und fuhr in Richtung Harlachinger Berg weiter. Dort geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Kia. Der Fahrer des Kia und seine zwei Mitfahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Unfallfahrer trug ebenfalls leichte Verletzungen davon. 

Alle vier Verletzten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme war der Harlachinger Berg für zwei Stunden gesperrt. 

Der 53-Jährige wurde wegen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort und einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt.

Rubriklistenbild: © Kruse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker: München ist schwarz - außer in drei Vierteln
Wie sehen die ersten Ergebnisse in der Stadt München aus? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen …
Ticker: München ist schwarz - außer in drei Vierteln
Nach der Bundestagswahl: Proteste gegen AfD auch in München
In vielen deutschen Städten haben am Sonntagabend Spontan-Demonstrationen gegen die AfD stattgefunden. So auch in München. 
Nach der Bundestagswahl: Proteste gegen AfD auch in München
Wiesn-Mitarbeiter mit Verdacht auf Lebensmittelvergiftung
Mehr als 20 Ordnungsdienst-Mitarbeiter auf dem Oktoberfest sind am Sonntag mit Verdacht auf Lebensmittelvergiftung in Krankenhäuser gebracht worden.
Wiesn-Mitarbeiter mit Verdacht auf Lebensmittelvergiftung
So schön war es auf der Münchner Bauernmarktmeile
Die Bauernmarktmeile auf der Ludwigstraße ist längst eine Münchner Institution. An rund 120 Marktständen verkauften Landwirte aus dem ganzen Freistaat gestern wieder …
So schön war es auf der Münchner Bauernmarktmeile

Kommentare