+
Im Uferbereich an der Thalkirchner Brücke belästigte der Mann die jungen Frauen.

In der Dunkelheit

Junge Frauen belästigt: 33-Jähriger geschnappt

München - In der Nacht von Sonntag auf Montag werden zwei Frauen an der Thalkirchner Brücke von einem Unbekannten belästigt.

Wie die Polizei berichtet, streifte am Sonntag, 08.05.2016, gegen 1 Uhr, ein Mann im Uferbereich der Isar an der Thalkirchner Brücke umher. Dort sah er drei Frauen und nutzte die Dunkelheit aus, diese am Gesäß zu berühren.

Als die drei Frauen im Alter von 18 und 19 Jahren lautstark riefen, ließ der Unbekannte von ihnen ab und verschwand. Die verständigte Polizeistreife konnte einen 33-Jährigen aus München im Rahmen der Sofortfahndung antreffen und vorläufig festnehmen. Der 33-jährige Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit über 100 km/h durch die Stadt: Zwei Münchner liefern sich illegales Straßenrennen
In München kam es am Samstagabend zu einem illegalen Straßenrennen. Zwei Autos rasten mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt. Dann griff die Polizei ein.
Mit über 100 km/h durch die Stadt: Zwei Münchner liefern sich illegales Straßenrennen
Tourist versprüht Pfefferspray im Lokal - sechs Angestellte verletzt
Ein 20-jähriger Tourist aus Polen hat am Freitag mehrere Menschen verletzt. Er versprühte in einer Wirtschaft ohne Vorwarnung und offenbar auch ohne Anlass Pfefferspray.
Tourist versprüht Pfefferspray im Lokal - sechs Angestellte verletzt
Bisse und Schläge: Drei Männer greifen 26-Jährigen in der Tram an - aus nichtigem Grund
Ein 26-Jähriger hat einen kleinen Fehler bitter büßen müssen: Er wurde in der Trambahn geschlagen und gebissen. Erst die Polizei konnte ihm helfen.
Bisse und Schläge: Drei Männer greifen 26-Jährigen in der Tram an - aus nichtigem Grund
Aberwitzige Aktion der Bahn gegen „schwarzfahrende“ Seniorin: Sie soll jetzt 2,90 Euro zahlen
Was Hilde H. in der S-Bahn passiert ist, hat unter den Lesern einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Wie könne man mit einem ehrlichen Fahrgast so umgehen? „Ein …
Aberwitzige Aktion der Bahn gegen „schwarzfahrende“ Seniorin: Sie soll jetzt 2,90 Euro zahlen

Kommentare