Er hatte es eilig und rannte zum Bus

Bub läuft in Auto: Schwer verletzt

München - Mit schweren Verletzungen musste ein 10-jähriger Bub vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden, der am Samstag am Wettersteinplatz zu eilig über die Straße rannte und von einem Auto erfasst wurde.

Der Zehnjährige war am Samstag um 13.50 Uhr am Wettersteinplatz in Untergiesing gerade aus einer Trambahn ausgestiegen und wollte noch schnell einen Bus erwischen. Weil er dabei über die Fahrbahn rannte ohne auf den Verkehr zu achten, kam es zu dem folgenschweren Unfall, so die Polizei.

Im gleichen Moment 

fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw auf der Grünwalder Straße stadteinwärts. Der Mann konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Schüler nicht mehr verhindern. Der 10-Jährige wurde auf die Motorhaube und anschließend in die Windschutzscheibe geschleudert. Von dort fiel er auf die Fahrbahn, berichtet die Polizei.

Während der Unfallaufnahme mussten die Grünwalder Straße und der Trambahnverkehr für ca. 30 Minuten gesperrt werden.

js

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Unterführung für den Mittleren Ring
Gute Neuigkeiten für Fußgänger und Radler an der Tegernseer Landstraße: Die Fuß- und Radweg-Unterführung soll im nächsten Jahr wiederhergestellt und gleichzeitig …
Neue Unterführung für den Mittleren Ring
Sie gossen ihr Wasser in den Mund: Teufelsaustreiber quälen junge Frau
Schreckliche Szenen haben sich am Freitag in einer Obdachlosenunterkunft in Riem abgespielt: Drei Männer versuchten sich an einer Teufelsaustreibung an einer Frau (20) - …
Sie gossen ihr Wasser in den Mund: Teufelsaustreiber quälen junge Frau
Bier-Boykott in München: Darum gibt‘s kein Löwenbräu & Co.
Kein Löwenbräu, kein Spaten, kein Franziskaner: In Münchens Getränkemärkten rumort es. Die Kette „Fristo“ hat alle Marken des Braukonzerns AB InBev aus dem Sortiment …
Bier-Boykott in München: Darum gibt‘s kein Löwenbräu & Co.
Münchner (50) läuft vor Kleintransporter: Lebensgefährlich verletzt
Ein Münchner (50) lief am Samstag auf die Landsberger Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein Kleintransporter erfasste ihn. Der Mann schwebt in Lebensgefahr. 
Münchner (50) läuft vor Kleintransporter: Lebensgefährlich verletzt

Kommentare