Täter fliehen ohne Beute

Mann wird nach Lokalbesuch von vier Räubern überfallen 

Untergiesing - Ein Räuberquartett hat am Freitag kurz nach Mitternacht einen Berufskraftfahrer (42) in Untergiesing überfallen. Das Opfer wehrte sich, die Täter zogen ohne Beute ab.

Der 42-Jährige war nach einem Lokalbesuch auf dem Heimweg. In der Pilgersheimer Straße wurde er von vier Männern von hinten gepackt und gegen eine Haustür gedrückt. Die Täter forderten seinen Geldbeutel. Doch der Kraftfahrer setzte sich zur Wehr und fiel dabei zu Boden. Daraufhin ließen die Angreifer von ihm ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Candidplatz. Der 42-Jährige blieb unverletzt zurück.

Bei den Angreifern handelte es sich um vier dunkelhäutige Männer, drei waren dunkel gekleidet, einer hatte eine mittelgrüne Jacke an. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Telefonnummer 089/29100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gestolpert: 64-Jähriger fällt ins U-Bahn-Gleis und wird schwer verletzt
Alarm am Scheidplatz: Am Montagnachmittag ist ein Mann ins U-Bahn-Gleis gefallen. Er rettet sich in den Nottunnel, wird aber trotzdem schwer verletzt.
Gestolpert: 64-Jähriger fällt ins U-Bahn-Gleis und wird schwer verletzt
Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Großeinsatz gegen Bleifuß-Piloten: Wer am Wochenende in München mit seinem Auto zu schnell unterwegs war, hatte schlechte Karten.
Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Diesem Denkmal in Schwabing droht der Abriss
Seit zweieinhalb Jahren schwelt der Streit: Ein Verein für ambulante Krankenpflege will ein Haus in der Clemensstraße  abreißen lassen, die Stadt will es erhalten. Ein …
Diesem Denkmal in Schwabing droht der Abriss
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Es ist nicht das erste Mal, dass Eduard Imblon es in seiner Zeit bei der MVG mit einem Pärchen beim Liebesspiel in der U-Bahn zu tun bekam. Doch viel mehr Ärger hat der …
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion