Tragischer Unfall in Giesing

Motorrad außer Kontrolle - Biker stirbt

München - Als er sich an der roten Ampel an wartenden Autos vorbeischlängeln will, schlitzt sich ein Motorradfahrer auf der Candidstraße den Reifen auf. Er zieht sich schwerste innere Verletzungen zu.

Donnerstagabend, 19.15 Uhr: Ein 33-jähriger Biker fährt mit seiner BMW R1100 die Candidstraße bergauf entlang des Stadions. Kurz darauf stirbt er - durch eine Verkettung unglücklicher Zufälle.

An der Kreuzung zur Tegernseer Landstraße/Grünwalder Straße wollte der Mann laut Polizei anscheinend nach links abbiegen. Weil die Ampel rot war und sich Fahrzeuge auf allen Fahrstreifen zurückstauten, schlängelte sich der Biker ganz links vorbei. Dabei geriet er mit dem Vorderrad an die Bordsteinkante. 

Der Reifen wurde aufgeschlitzt, das Motorrad geriet außer Kontrolle. Der 33-Jährige prallte daraufhin gegen einen Mauervorsprung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand riss er so am Gas, dass das Motorrad nach vorne beschleunigte und ihn abwarf. Im Sturz prallte er gegen einen Lichtmast. 

Trotz sofortiger Reanimation erlag er noch am Unfallort seinen schweren inneren Verletzungen. Sein Motorrad blieb einige Meter weiter entfernt auf der Fahrbahn liegen. Während der Unfallaufnahme kam es nur zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Auf der Candidstraße mussten jeweils die linken Fahrstreifen in beiden Richtungen gesperrt werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Bereich für Innenraum: Kommt jetzt die große MVV-Reform?
Ringe, Zonen, Streifen – den komplizierten Tarifkreis kennt jeder, der in München mit S- und U-Bahn, Bus oder Tram unterwegs ist. Das könnte sich bald ändern.
Neuer Bereich für Innenraum: Kommt jetzt die große MVV-Reform?
Roecklplatz-Anwohner sind ratlos: Woher kommt dieser Hass gegen uns?
Zahlreiche Hassbotschaften werden am Roecklplatz an die Mauern und Wände geschmiert. Die Bewohner überlegen, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen - und sind ratlos.
Roecklplatz-Anwohner sind ratlos: Woher kommt dieser Hass gegen uns?
Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Nina Zacher, die ehemalige Wirtin der St. Emmeramsmühle in Oberföhring, verstarb an ALS. Jetzt hat Karl-Heinz Zacher die Geschichte seiner Frau in einem Buch …
Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Sofa in Flammen - Feuerwehr muss Wohnungstür aufbrechen
Am frühen Sonntagabend musste sich die Münchner Feuerwehr gewaltsam eine Wohnung im Münchner Stadtteil Bogenhausen öffnen. Zum Glück war niemand zu Hause!
Sofa in Flammen - Feuerwehr muss Wohnungstür aufbrechen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion