Polizei sucht Täter

Jugendliche lärmen in Hinterhof - als ein Anwohner dazu kommt, eskaliert die Situation

Eine Gruppe junge Menschen feierte vergangenen Donnerstag abends recht lärmintensiv in einem Giesinger Innenhof. Ein Nachbar möchte sich beschweren - dann eskaliert die Situation.

München - Bereits am Donnerstag, 23.08.2018, gegen 22.55 Uhr, lärmten mehrere Jugendliche im Innenhof eines Wohnhauses an der Voßstraße. Ein 47-jähriger Anwohner sprach die Gruppe wegen des Lärms an, woraufhin sich eine Diskussion zwischen den Jugendlichen und dem Anwohner entwickelte. 

Im Verlauf der Diskussion entriss einer aus der Gruppe dem 47-Jährigen mit Gewalt das Handy. Anschließend flüchteten der Täter und die anderen Jugendlichen in unbekannte Richtung. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten keine verdächtigen Personen mehr angetroffen werden. 

Der Münchner wurde bei dem Vorfall laut Polizei leicht im Gesicht getroffen, machte jedoch keine Verletzungen geltend. 

Täterbeschreibung der Polizei München

Von dem Täter ist lediglich bekannt, dass er etwa 18 Jahre alt und ca. 160 bis 165 cm groß war. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht

mm/tz

Rubriklistenbild: © Michael Westermann (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest
Nach dem Rücktritt von Luise Kinseher als „Mama Bavaria“ auf dem Nockherberg ist die Nachfolge geklärt. Der Favorit setzte sich durch. 
Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest
Schüsse in München gefallen - Streit eskaliert dramatisch
Nahe der Westendstraße fiel am Donnerstagabend ein Schuss. Erst ein Krankenhausbesuch führte die Polizei auf die richtige Fährte.
Schüsse in München gefallen - Streit eskaliert dramatisch
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Nach der unglaublichen Bluttat in Harlaching gestand der Angeklagte nun vor Gericht, seine eigene Frau nach 25 Jahren Ehe erstochen zu haben. Ihm droht nun lebenslange …
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Münchner steigt in Tram - aus dem Nichts wird er angegriffen
Ein Münchner wollte nur mit der Linie 17 fahren, als er plötzlich körperlich angegriffen und beleidigt wurde. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. 
Münchner steigt in Tram - aus dem Nichts wird er angegriffen

Kommentare