Von der Fahrbahn abgekommen

Nach Schwächeanfall: Autofahrer donnert gegen mehrere Fahrzeuge 

Ein Schwächeanfall während der Fahrt ist ein Albtraum vieler Autofahrer. Ein 84-Jähriger Münchner musste das erleben und konnte einen Unfall nicht verhindern. 

München - Weil er während der Fahrt einen Schwächeanfall erlitt, kam ein 84-Jähriger mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Am Sonntag gegen 6.10 Uhr fuhr der Münchner Rentner mit seinem Opel auf der Schönstraße in Untergiesing. Aus bislang ungeklärten Gründen erlitt er einen Schwächeanfall. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und er kam links von der Fahrbahn ab. Er prallte frontal gegen einen dort geparkten VW. Durch den Aufprall schleuderte der VW gegen einen direkt daneben geparkten Mercedes, der wiederum gegen einen weiteren dort geparkten BMW geschoben wurde. Der 84-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer. Er wurde von einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Opel, dem VW und dem Mercedes entstanden jeweils Totalschäden (insgesamt über 10.000 Euro).

ch

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger erfasste Radler: Urteil nach tödlichem Unfall am Nockherberg
Weil er die Verkehrs- und Wetterverhältnisse nicht richtig einschätzte, hat ein 20-Jähriger aus Dachau einen Unfall verursacht, bei dem ein Fahrradfahrer ums Leben kam. …
19-Jähriger erfasste Radler: Urteil nach tödlichem Unfall am Nockherberg
Schildbürgerstreich: Das ist eine Baum-Haltestelle
Nachdem verärgerte Bürger bei der Stadt zunächst abgeprallt waren, wurde das Gehölz nun plötzlich ganz schnell wieder ausgebuddelt.
Schildbürgerstreich: Das ist eine Baum-Haltestelle
Hanfmesse im Zenith: „Es geht absolut nicht um Rausch“
Wenzel Vaclav Cerveny veranstaltet vom 28. bis 30. Juli die Hanfmesse Cannabis XXL im Zenith. Sie steht im Zeichen der heilenden und schmerzlindernden Wirkung der …
Hanfmesse im Zenith: „Es geht absolut nicht um Rausch“
Messerstecherei am Neuraum: Krimi um Suche nach der Tatwaffe
Nach der Stich-Attacke vor der Diskothek Neuraum am ZOB nimmt die Polizei mehrere Verdächtige fest. Jetzt dreht sich alles um die Suche nach der Tatwaffe. 
Messerstecherei am Neuraum: Krimi um Suche nach der Tatwaffe

Kommentare