Unfall in Untergiesing

Radfahrer schwer gestürzt: Polizei sucht Zeugen

Bei einem Fahrradsturz wurde ein 30-jähriger Mann in Untergiesing schwer verletzt. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

München - Laut Polizei trug sich der Unfall am Freitagabend zu. Ein 30-jähriger Fahrradfahrer fuhr am gegen 22 Uhr auf der Humboldtstraße stadtauswärts. Dabei benutzte er den Radweg. 

Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der alkoholisierte Radfahrer über den Randstein auf die Fahrbahn und kam nach dem Zurücklenken zu Sturz. Da er keinen Fahrradhelm trug, prallte er mit seinem ungeschützten Kopf auf den Gehweg und kam dort schwer verletzt zum Liegen. Mit schweren Kopfverletzungen musste der 30-Jährige vom Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden. Ob die Alkoholisierung des Radfahrers unfallursächlich ist, konnte bisher noch nicht abschließend geklärt werden. 

Zeugen gesucht

Zur Klärung der Unfallursache werden Personen gesucht, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich beim Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa-tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
Beim Relegationsspiel zwischen 1860 München und Jahn Regensburg im Mai war die Gewalt völlig eskaliert, die Polizei suchte per Öffentlichkeitsfahndung nach drei …
Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
Ein Alarm hat am Donnerstagvormittag am Hauptbahnhof für Wirbel gesorgt. 
Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
Oktoberfest 2017: In welches Zelt komme ich auch ohne Reservierung?
Ein Tisch im Bierzelt auf dem Oktoberfest ist hart umkämpft. Aber auch ohne Reservierung hat man eine Chance. Wir erklären, wie Sie an einen Platz kommen. 
Oktoberfest 2017: In welches Zelt komme ich auch ohne Reservierung?
20 Schüsse in der Nacht - Truderinger in Angst und Schrecken
Das Geräusch von 20 Schüssen hat die Anwohner der Friedenspromenade und Ottilienstraße in Trudering in Angst und Schrecken versetzt. Stundenlang durchforstete die …
20 Schüsse in der Nacht - Truderinger in Angst und Schrecken

Kommentare