An Geiselgasteigstraße

Bei Rot gefahren: Münchnerin verletzt 82-jährigen Fußgänger schwer

München - Ein 82-jähriger Fußgänger hat an der Geiselgasteigstraße in Harlaching alles richtig gemacht. Er wartete auf grünes Licht, bevor er die Straße überquerte. Nun liegt er schwer verletzt im Krankenhaus.

Am Freitag gegen 18.30 Uhr hat sich in Harlaching ein schwerer Unfall ereignet. Ein 82-Jähriger Mann wollte die Geiselgasteigstraße überqueren und wartete dazu am Fußgängerübergang auf grünes Licht. Als die Ampel umschaltete, lief er los. Er war schon auf der Straße als eine Münchnerin (62) in einem 3er BMW angefahren kam und über die rote Ampel ignorierte. Sie fuhr den 82-jährigen Fußgänger an und verletzte ihn dabei schwer. Der Mann wurde auf den Boden geschleudert und erlitt mehrere Knochenbrüche und wurde am Kopf verletzt. 

Der Rettungsdienst brachte den 82-Jährigen sofort in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt. Den Schaden am Wagen beziffert die Polizei auf rund 4.000 Euro. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © Schlaf/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Optimolwerk: Jetzt sprechen die Club-Betreiber zum Party-Aus
Schon in wenigen Wochen ist das Optimolwerk als Kultur-Areal Münchner Partygänger-Geschichte. Das sagen die Betreiber der Clubs Do Brasil und Rumours dazu.
Optimolwerk: Jetzt sprechen die Club-Betreiber zum Party-Aus
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Der Kita-Finder, die 2015 eingeführte Anmeldeplattform für Münchner Kindertagesstätten im Internet, soll besser werden. Unter anderem sollen Eltern zwischendurch über …
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Größter illegaler Tiertransport: Über 800 Nager nun in München
Die Polizei hat auf einem Autobahnparkplatz in der Oberpfalz einen illegalen Tiertransport mit mehr als 7000 Tieren gestoppt. Über 800 Tiere wurden nun nach München …
Größter illegaler Tiertransport: Über 800 Nager nun in München
Achtlos weggeworfen: Riesenärger um Hundekot-Beutel
Immer häufiger landen Hundekot-Beutel nicht im Mülleimer, sondern auf dem Boden oder Bänken. Das verärgert vor allem die Anwohner. Wiederholungstätern droht eine saftige …
Achtlos weggeworfen: Riesenärger um Hundekot-Beutel

Kommentare