+
Münchens Bürgermeisterin Christine Strobl präsentiert stolz das für 1,5 Millionen Euro renovierte Grünwalder Stadion.    

Löwen-Höhle bereit für Liga drei

Veränderungen im 1860-Stadion: So sieht das neue Grünwalder aus

Nach der Kaderplanung kann beim TSV 1860 im nächsten Bereich ein Häkchen gesetzt werden. Nach nicht mal zwei Monaten sind die Umbaumaßnahmen in der Giesinger Arena beendet. Hier gibt‘s alle Infos und Bilder.

Die Löwen wappnen sich für die 3. Liga – und neben den Transferplanungen ist die nächste Baustelle geschlossen, denn am Grünwalder Stadion sind zahlreiche Umbaumaßnahmen fertig. Die Arbeiten haben nur sieben Wochen gedauert und rund 1,5 Mio. gekostet. Eine Übersicht.

Zuschauerkapazität: Ab der kommenden Saison können 15.000 Fans ihre Mannschaft anfeuern, das sind 2500 mehr als zuvor. Möglich macht dies die komplette Öffnung der Blöcke F1, F2 und J in der Westkurve. „Sie ist damit wieder komplett nutzbar“, erklärt Bürgermeisterin Christine Strobl. Ob und wann eine weitere Kapazitätsausweitung stattfindet, ließ sie unter Verweis auf laufende Verfahren offen.

Westkurve: Neben den zusätzlichen Zuschauerplätzen wurden Stufen erneuert sowie Wellenbrecher verstärkt und teilweise neu eingesetzt. „Das dient der Gesamtstatik, da die Tribüne durch den steigenden Zuschauerandrang stärker belastet ist“, so Detlev Langer vom Münchner Baureferat. Außerdem wurde ein neuer Kiosk eröffnet, zwei bereits bestehende erweitert. Zudem gibt es drei neue WC-Container unter der Westtribüne.

Löwen-Hammer: Drittliga-Auftakt auf dem Betzenberg live im Free-TV

Lärmschutz: Um die Lärmbelastung für alle Giesinger in Grenzen zu halten, wurde die Mauer der Osttribüne erhöht. Sie liegt jetzt acht Meter über dem Spielfeld. An der Nordtribüne wurde der Zaun bei den Tribünenaufgängen geschlossen, auch die Eingangstore gegenüber sind künftig dicht. Darüber hinaus gibt es fünf neue Lautsprechermasten. „Insgesamt ist die Lärmbelastung geringer als zuvor“, erklärt Sportreferentin Beatrix Zurek. „Beschwerden wird es bei einem Stadion in dieser Größe mitten in der Stadt immer geben.“

Barrierefreiheit: Künftig können 35 anstatt nur zehn Rollstuhlfahrer die Spiele verfolgen.

Fotos: Löwen-Stadion bietet nach Umbau Platz für 15.000 Fans

Zweitliga-Tauglichkeit: „Stand jetzt könnten die Löwen in der zweiten Liga nicht im Grünwalder Stadion spielen“, so Strobl. Der Grund: Sicherheitsmaßnahmen, die aktuell geprüft werden – im Fall der Fälle. will man bereit sein. Fest steht: „Für die Löwen wird es im Grünwalder Stadion weiter gehen!“ 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Giesing – mein Viertel“.

Max Kramer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In München auf Geschenke-Suche? Diese kleinen, tollen Läden sollten Sie kennen
Wie jedes Jahr gehören die Tage vor Weihnachten der Hatz nach Geschenken. Dabei lohnt es sich, einmal abseits der üblichen Einkaufsstraßen zu schauen, denn in den …
In München auf Geschenke-Suche? Diese kleinen, tollen Läden sollten Sie kennen
Weihnachten 2018 wird alles besser: Fünf Tipps für ein nachhaltiges Fest
Berge von Geschenkpapier, eine giftige, abgeschlagene Tanne und schon wieder neuer Baumschmuck aus dem Kaufhaus. Nein. An Weihnachten 2018 wird alles besser, nämlich …
Weihnachten 2018 wird alles besser: Fünf Tipps für ein nachhaltiges Fest
Frau schläft allein in ihrer Wohnung - Plötzlich steht ein Mann neben ihrem Bett
Eine Münchnerin erlebte am Dienstagabend den Schock ihres Lebens: Sie schlief friedlich allein in ihrer Wohnung. Plötzlich stand ein Mann neben ihrem Bett.
Frau schläft allein in ihrer Wohnung - Plötzlich steht ein Mann neben ihrem Bett
Münchner Bäckerei lässt traditionelles Produkt „durch die Hintertür“ verschwinden - Kunde findet es skandalös
Die Münchner Bäckerei Aumüller hat ein klassisches Produkt aus dem Sortiment gestrichen. Einige Kunden reagieren verstimmt.
Münchner Bäckerei lässt traditionelles Produkt „durch die Hintertür“ verschwinden - Kunde findet es skandalös

Kommentare