An der Isar

Hund "Hutchie" läuft vor Fahrrad: Radler und Tier schwer verletzt

München - Schwerer Unfall an der Wittelsbacherbrücke: Beim Spaziergang mit seinem Frauchen rennt Hund "Hutchie" davon und einem Fahrradfahrer direkt vors Rad. Hund und Radfahrer stoßen zusammen und werden schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war die 28-Jährige am Montag, 9. Mai 2016 gegen 17.20 Uhr, mit ihrem Hund "Hutchie" am Isarostufer spazieren. Auf Höhe der Wittelsbacher Brücke nahm sie den Hund von der Leine. Kurz danach rannte er seinem Frauchen davon, in Richtung der dortigen Radunterführung. 

Zur gleichen Zeit fuhr ein 61-jähriger mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Isar und nutzte dabei die Radunterführung der Wittelsbacher Brücke. Weil ihm der Hund direkt vor sein Rad lief, konnte er nicht mehr reagieren und fuhr mit dem Fahrrad gegen das Tier.

Der Fahrradfahrer stützte und wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Hund wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt und wurde sofort zum Tierarzt zur Untersuchung gebracht.

mm/tz

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Halle/München - Das Sex-Rätsel, das in München vor Gericht kam, klingt im ersten Moment lustig. Doch die Betroffene kann vermutlich so gar nicht darüber lachen.
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Stephan Alof hat ohne großes Aufsehen das Café „Jessas, Maria + Josef“ in bester Lage am Viktualienmarkt eröffnet – vorerst für ein Jahr.
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
München, das gelobte Land - ist es wirklich so toll?
München und sein Umland werden in den bundesweiten Medien mehr denn je als Vorzeigeregion gefeiert. Doch nicht jeder will in die Lobeshymnen einstimmen.
München, das gelobte Land - ist es wirklich so toll?
München stockt auf: Das plant die Stadt im Norden und in Giesing
Die Wohnungsnot in München ist bekannt. Zwei Bauprojekte - eines im Münchner Norden und eines in Giesing - könnten nach ihrer Fertigstellung für etwas Entlastung sorgen.
München stockt auf: Das plant die Stadt im Norden und in Giesing

Kommentare