An den Finanzmärkten ist ein klarer Kompass notwendig.
+
An den Finanzmärkten ist ein klarer Kompass notwendig.

Vermögensverwalter informieren

Überbewertung droht

Profi berechnet mathematisch den besten Einstiegszeitpunkt: „Jetzt ist die Zeit der Profis“, sagt der Vermögensverwalter Josef Fuhrmann. Er setzt in seinem Fonds „Opportunistic Deep Value Fund“ auf ein ausgefeiltes mathematisches Modell.

Nach dem großen Schock des Ausbruchs der Corona-Krise im Frühjahr 2020 und dem damit verbundenen historischen Absturz der weltweiten Aktienmärkte haben die Börsen nur einen Weg eingeschlagen. Und der hieß: nach oben. Deutschland, USA, Asien: Überall überholen die Indizes gefühlt wöchentlich ihre bisherigen Höchststände. Von einer Krise ist nichts mehr zu sehen. Oder vielleicht doch?

Glaubt man Vermögensverwalter Josef Fuhrmann aus Pullach, ist die Situation gar nicht so rosig, wie die Daten vorgaukeln. Denn: „Die Märkte sind massiv überbewertet. Das führt dazu, dass Anleger, die jetzt in Aktien investieren, auf Sicht von zehn Jahren mit einer hohen Wahrscheinlichkeit Geld verlieren werden. Darauf weisen mathematische Modelle hin, dass das Risiko der Aktienanlage derzeit bei 45 Prozent liegt, die Chance aber nur bei 26 Prozent. Oder anders gesagt: Für einen Euro werden Anleger nach diesem Modell 60 Cent zurückerhalten.“

Wie bei einem Schachspiel kommt es bei der Geldanlage auf eine weitsichtige Strategie an.

Bestmögliches Chancen-Risiko-Verhältnis durch günstigen Einstieg

Daher geht der Diplom-Wirtschaftsmathematiker, Gründer von JF Investments und Manager des Fonds „Opportunistic Deep Value Fund“ (WKN: A2DVS8 / ISIN: DE000A2DVS85) einen anderen Weg. Josef Fuhrmann baut darauf, mit Bezug zum Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller und dessen sogenanntem Shiller-KGV (Shiller-Cape) den bestmöglichen Einstieg für Aktieninvestments zu ermitteln und dadurch Risiken weitgehend zu begrenzen. Er weiß: „Bei Überbewertungen ist die Rendite tendenziell deutlich niedriger, die Volatilität und das Verlustrisiko sind größer. Das zeigen die historischen Daten aus 150 Jahren Kapitalmarkt. Deshalb ist es unser Kernanliegen, durch einen günstigen Einstieg das bestmögliche Chancen-Risiko-Verhältnis in einer Marktphase abzubilden.“

Josef Fuhrmann, Geschäftsführer der JF Investments GmbH

Mit dieser Strategie sei es zwar nicht möglich, kurzfristig die Performance von Growth-Titeln zu schlagen, betont Josef Fuhrmann. Daher richte sich der „Opportunistic Deep Value Fund“ an Anleger, die mit ihrer Geldanlage den langfristigen Kaufkrafterhalt und die Kaufkraftmehrung anstrebten. Ebenso sollten in jedem Kalenderjahr unabhängig von der Entwicklung an den Kapitalmärkten positive Nettoergebnisse erzielt werden. Der Fonds ist über alle Plattformen investierbar und bereits ab einem Anteil zugänglich. Die Performance seit Auflage im Dezember 2017 liegt bei 15,5 Prozent.

Wichtiger denn je, heute auf einen Vermögensverwalter zu bauen

Um diese Aktienmarktrisiken auszugleichen, setzt Josef Fuhrmann auf ein konsequentes Multi Asset-Konzept und kann Aktien, Anleihen, REITS (Immobilienaktien), Edelmetalle/Bitcoin und Liquidität mit einer Streuung von null bis 100 Prozent einsetzen. Risiken werden erst ab Chance-Risiko-Relation von zwei eingegangen – also muss jeder Euro zwei Euro erbringen. Assetklassen mit niedriger Chance-Risiko-Relation werden bei ungünstiger Markttechnik umgehend liquidiert und nach Möglichkeit leerverkauft.

Josef Fuhrmann ist der Auffassung, dass es in diesen Tagen wichtiger denn je sei, auf einen Vermögensverwalter zu bauen. „Der Markt ist nur für Profis geeignet. Niemand sollte sich allzu sicher sein, über die kommenden zehn Jahre beispielsweise mit einem ETF auf den MSCI World ein positives Ergebnis zu erwirtschaften. Dafür sind die Bewertungen viel zu hoch, sodass Chance und Risiko sich in einem eklatanten Missverhältnis befinden.“ (Patrick Peters)

Durch den bestmöglichen Einstieg für Aktieninvestments lassen sich Risiken weitgehend begrenzen.

Kontakt

JF Investments GmbH
Emil-Riedl-Weg 6
82049 Pullach i. Isartal

089/51201570
info@jf-investments.de
www.jf-investments.de

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.