Fonds eignen sich für Anleger zur Risikostreuung und Umsetzung von Anlagestrategien. Doch es kommt darauf an, die tatsächlich passenden Angebote zu finden.
+
Fonds eignen sich für Anleger zur Risikostreuung und Umsetzung von Anlagestrategien. Doch es kommt darauf an, die tatsächlich passenden Angebote zu finden.

Vermögensverwalter informieren

Kreative Boutiquenfonds

Anlageprofis managen flexible Investmentkonzepte erfolgreich – zum Vorteil für die Anleger.

Im riesigen Universum der Investmentprodukte finden Anleger eine Vielzahl von Fonds. Generell haben diese den Vorteil, die Risiken zu streuen. Doch nach welchen Kriterien sollen Anleger die Fonds auswählen, die für sie geeignet sind? Ein paar Gedanken zur Orientierung.

Standardprodukte für Anleger nicht optimal

Große und bekannte Fonds werden oftmals massiv beworben. Sie kommen in der Regel aus einem Haus mit bekanntem Namen. Das heißt aber nicht, dass solche Standardprodukte tatsächlich zu den Bedürfnissen des Anlegers passen. Vielmehr spiegeln solche Fonds – gleich ob Aktienfonds, Rentenfonds oder Mischfonds – mit ihren Anlagestrategien die Interessen des dahinterstehenden Finanzinstituts, sei es eine Bank oder eine Fondsgesellschaft. Häufig sind sie zudem mit hohen Kosten verbunden.

Michael Gillessen, Geschäftsführer der Pro BoutiquenFonds GmbH

Boutiquenfonds: unabhängig und mit Know-how konstruiert

Doch es gibt Alternativen. Anlagespezialisten, die meist über viele Jahre umfangreiche Kenntnisse in der Geldanlage erworben haben, gründen einen eigenen Fonds, einen so genannten Boutiquenfonds. Die Fondsmanager bringen ihre Erfahrungen in eine Strategie ein, von der sie überzeugt sind. Diese Anlagespezialisten – oder in der Fachsprache Assetmanager – suchen die Wertpapiere für ihre Fonds selbst aus. Das können Aktien sein oder Anleihen, Rohstoffe, Gold und vieles mehr. Vor allem können die unabhängigen Assetmanager die für die Strategie bestens geeigneten Investments auswählen. Sie sind nicht gebunden an Vorgaben einer Bank oder einer Fondsgesellschaft. Diese Unabhängigkeit macht die Anlagestrategie vertrauenswürdig.

Viele Vorteile für die Geldanlage

Die Anlagestrategien sind so unterschiedlich und individuell wie die Assetmanager, die sie umsetzen. Anleger finden unter den Boutiquenfonds eine große Auswahl verschiedenster Anlagestrategien und sicher etwas Passendes für die eigenen Bedürfnisse der Geldanlage. Boutiquenfonds zeichnen sich gegenüber Standardprodukten durch zahlreiche Vorteile aus:

  • Boutiquenfonds können flexibler auf Marktveränderungen reagieren. In den Boutiquen laufen Abstimmungsprozesse schneller als in Konzernen.
  • Boutiquenfonds sind vertrauenswürdig. Die Fonds informieren mit großer Transparenz über die Assets, Kosten und Strategien. Der Fondsmanager ist auch persönlich für den Anleger erreichbar.
  • Boutiquenfonds sind unabhängig. Der Assetmanager muss keine Rücksichten auf Konzerninteressen nehmen, auch nicht auf Maßstäbe, die andere Fonds anlegen (so genannte Benchmarks).
  • Boutiquen haben gleichgerichtete Interessen mit den Anlegern. Der Assetmanager investiert häufig eigenes Geld in den Fonds. Der Kauf von Wertpapieren ist ausschließlich auf die Ziele der Anlagestrategie ausgerichtet. Die Kostenstruktur in den Boutiquenfonds ist fair und transparent.
  • Boutiquen sind persönlich. In sie fließt die langjährige Erfahrung in der Geldanlage ein, die der Assetmanager gesammelt hat. Er fühlt sich seiner Anlagestrategie verbunden und betreut seinen Fonds in der Regel über viele Jahre oder Jahrzehnte. Ihm gehört in der Regel die Firma. Es gibt in den Boutiquen so gut wie keine Personalfluktuation.

Boutiquenfonds sind erfolgreich

Die Fonds der unabhängigen Assetmanager zeigen auch in ihrer Entwicklung, dass sie Standardprodukten häufig überlegen sind (siehe Grafik „D-Fondsboutiquen-Alpha“). Anleger nehmen die Vorteile zunehmend wahr:

  • Stand Ende März gab es 1007 Boutiquenfonds, die von deutschen Asset Managern aufgelegt wurden, mit einem Volumen an verwaltetem Vermögen von rund 140 Milliarden Euro.
  • Das Gesamtvolumen der Boutiquenfonds ist im ersten Quartal 2021 um neun Milliarden Euro gestiegen.
  • In der Zahl enthalten sind neue Gelder von Anlegern (Mittelzuflüsse) in Höhe von 3,6 Milliarden Euro.
Die Fonds der unabhängigen Vermögensverwalter haben in den vergangenen fünf Jahren zum Beispiel in der Kategorie vermögensverwaltende Fonds für den Anleger eine zusätzliche Rendite von rund 2,5 Prozent im Jahr im Vergleich zu Fonds von abhängigen Vermögensverwaltern (Konzerngesellschaften von Banken und Versicherungen) erwirtschaftet. 

Erklärvideo Boutiquenfonds

Kontakt

Pro BoutiquenFonds GmbH
Freiherr-vom-Stein-Straße 11
60323 Frankfurt am Main

info@boutiquenfonds.de
www.boutiquenfonds.de 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.