Julius Brantner und sein Team.
+
Julius Brantner und sein Team.

Julius Brantner Brothandwerk

Der Brot-König

Julius Brantner Brothandwerk in der Maxvorstadt bietet ein kleines, aber feines Sortiment an Broten aus besten Zutaten.

Am 26. April 2019 eröffnete Julius Brantner in der Maxvorstadt sein verglastes Ladengeschäft. „Julius Brantner Brothandwerk“ heißt der Hotspot, der sich in den letzten zwei Jahren wie ein Lauffeuer bei den Münchnerinnen und Münchnern herumgesprochen hat. Sein kleines, ehrliches Sortiment, das zu 100% aus Bio-Zutaten besteht, erfreut sich großer Beliebtheit, nicht selten sind die köstlichen Backwaren innerhalb kürzester Zeit restlos ausverkauft. Industrielle Backmittel und Zusatzstoffe finden keine Verwendung, stattdessen setzt Julius Brantner auf Biomehle von der bayrischen Mühle Drax und lässt sich mit den restlichen Zutaten aus dem direkten Umland beliefern. Besonders beliebt bei den Kunden ist das „Signature Brot“ und das „Bio Brothandwerk 25“ aus Bio-Weizenvollkornmehl, Bio-Roggenmehl, Bio-Roggenvollkorn und Bio-Roggen-Natursauerteig.

Jeden Tag ein Highlight:

  • Dienstags gibt es das Bio-Körner-Ciabatta,
  • mittwochs ein Französisches Landbrot,
  • der Donnerstag ist dem Bio-Walnuss-Sesambrot vorbehalten
  • und der Freitag Opa Walters Körnerbrot, dem Lieblingsbrot seines Großvaters.

Mehr Informationen unter Julius Brantner | Brothandwerk

Impressionen: Julius Brantner Brothandwerk

Mit Liebe und Leidenschaft zum Handwerk entstehen hier feinste Brote.
Täglich frisch zubereitet.
Die Teige ruhen mindestens 24 Stunden.
Dank der langen Gehzeit sind die Brote besonders bekömmlich.
Impressionen: Julius Brantner Brothandwerk

Kontakt

Julius Brantner Brothandwerk
Adalbertstr. 25
80799 München

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 8-18 Uhr
Samstag: 8-16 Uhr (bis zum letzten Brot)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.