Frau Elke Fett (r.) und Alfons Schuhbeck.
+
Frau Elke Fett (r.) und Alfons Schuhbeck.

„Die Menschen werden hier glücklich“

Der Viktualienmarkt – eine über 200-jährige Tradition des Genusses und der Lebensfreude

Der Münchner Viktualienmarkt findet seit 1807 täglich statt, außer an Sonn- und Feiertagen. Er ist der bekannteste Lebensmittelmarkt der Stadt.

Stand Duftschmankerl.

Denkt man an Münchens Wahrzeichen, kommen einem verschiedene Orte und Veranstaltungen in den Sinn. Ganz vorne mit dabei: der Viktualienmarkt. Mitten in der Altstadt von München erstreckt sich der wohl bekannteste Lebensmittelmarkt der Stadt auf einer Fläche von einem über zwei Hektar großen Gelände. Seit 1807 findet er täglich statt, außer an Sonn- und Feiertagen. Über 200 Jahre Tradition, Genuss, Kultur, Zusammenkunft und Lebensfreude. Ja, man kann den Viktualienmarkt als eine Art Ikone bezeichnen – eine Ikone, die in ihrer bodenständigen Art wiederum stetig neue Ikonen erschafft. Eine davon ist Frau Elke Fett, Münchens bekannteste Marktfrau und Vorstandsmitglied, die ihren Stand „Duftschmankerl“ seit über 25 Jahren betreibt. Von ihr erfährt man, was die Essenz des Ortes sowie dessen „Herzschlag“ ausmacht.

viva monaco: Frau Fett, was macht den Münchener Viktualienmarkt aus Ihrer Sicht so einzigartig?

Elke Fett: „Wissen Sie, es sind so viele einzelne Elemente, die schlussendlich dazu beitragen, dass diesem Markt solch ein großer Zauber innewohnt, doch müsste ich mich für zwei Attribute entscheiden, würde ich mich für „Beständigkeit“ und „Vielfalt“ entscheiden. Der Markt ist und bleibt so, wie er ist. Blumenstand bleibt hier Blumenstand und das über Generationen hinweg. Auf dem Viktualienmarkt geht es nicht bloß ums Einkaufen, hier geht es um das Soziale, um das Miteinander – man kennt sich untereinander, man kennt seine Kunden, immerhin sind rund ein Drittel unserer Klienten Münchnerinnen und Münchner. Wir sind hier eine Familie – man kennt sich, man mag sich, man fühlt sich aufgehoben. Ja, es hat etwas Emotionales.“

viva monaco: Was zeichnet das Qualitäts- und Nachhaltigkeitskonzept des Marktes aus?

Frau Elke Fett.

Elke Fett: „Der Nachhaltigkeits-Gedanke beginnt bei uns mit den Mitarbeitern. Auch hier kann man von einer Art Familie sprechen, denn das Personal bleibt dem Viktualienmarkt treu. In den nun über 25 Jahren, die ich hier verbringen durfte, war und steht zudem das Thema Frische an oberster Stelle. Wir sagen dazu: „Der grüne Kreis, der sich schließt“, denn was abends nicht verkauft oder verkocht ist, geht weiter an den Italiener ums Eck, das Altenheim etc. – weggeworfen wird hier nichts. Alles, was regional angebaut wird, wird innerhalb eines Radius von 120 km von Bauern eingekauft. Regionalität und Bio-Qualität, all das finden Sie hier in vollem Umfang. Doch auch die Dinge, die bei uns in Deutschland nicht wachsen und gedeihen finden Sie bei uns: Vielfalt aus aller Welt – hier gibt es wirklich alles, was das Herz begehrt!“

 viva monaco: Was bedeutet Ihnen der Markt ganz persönlich?

Elke Fett: „Zum einen verbinde ich mit dem Markt meine Berufung, meine Leidenschaft und meinen Lebenssinn. Der Viktualienmarkt ist für mich wie ein wahrgewordener 6er im Lotto, ganz ehrlich. Ich liebe meinen Stand, meine Mitarbeiter und vor allem liebe ich es, wie meine englischen Potpourri den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ich habe seit über 20 Jahren dieselben Lieferanten, meine Mitarbeiter sind wie Familie für mich, hier ist alles Natur pur und alles, was sie hier finden, ist etwas für die Seele. Alles ist aus mir heraus gewachsen und ich bin dankbar, dass ich das jeden Tag leben darf. Zum anderen ist es aber auch die Magie des Ortes. Ein Ort, der zwei Weltkriege überlebt hat, der sich ständig transformiert und seinen Werten dennoch treu bleibt. Dieser Markt wird ewig weiterleben und alle Krisen überstehen, daran glaube ich aus tiefstem Herzen.“

Schon gewusst?

Der Name Viktualienmarkt leitet sich von dem veralteten Begriff für Lebensmittel „Viktualien“ ab.

Impressionen: Viktualienmarkt

Ein Münchner Wahrzeichen.
Über 200 Jahre Genuss und Kultur.
Auf dem Viktualienmarkt finden Sie alles, was das Herz begehrt.
Blick von oben auf den Viktualienmarkt.
Impressionen: Viktualienmarkt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.