Unfall in Großhadern

Bub (10) von Lastwagen erfasst und schwer verletzt

München - Am Montagnachmittag ist ein 10-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Er wurde vom Notarzt in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 16 Uhr lief laut Feuerwehr ein 10 Jahre alter Bub in Großhadern auf die Straße. Dabei wurde er von einem Lkw frontal erfasst und anschließend von diesem auf die Gegenfahrbahn geschleudert. 

Passanten setzten umgehend einen Notruf an die Integrierte Leitstelle ab. Da bei der Erstmeldung nicht klar war, ob das Kind unter einem Fahrzeug einklemmt ist, wurde ebenfalls die Feuerwehr zur Einsatzstelle alarmiert. 

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lag das Kind vor einem Auto und wurde von Passanten betreut. Eine Notarztwagenbesatzung sowie der Kindernotarzt der Berufsfeuerwehr versorgten an der Einsatzstelle das Unfallopfer und transportierten es anschließend in den Schockraum einer Münchner Kinderklinik. 

Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten während der Versorgung die Unfallstelle. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs hat die Polizei die Ermittlungen übernommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee und Alkohol: Mann (35) prallt gegen Baum
München - Alkohol und Schnee sind gefährliche Bedingungen. Das hielt einen 35-Jährigen aber nicht davon ab, sein Auto zu nutzen. Er baute einen schweren Unfall.
Schnee und Alkohol: Mann (35) prallt gegen Baum
Zimmerbrand wegen Defekt in Massagestuhl
München - In einer Wohnung in Aubing kam es in der Nacht zum Samstag zu einem Brand. Auslöser dafür war offenbar ein Defekt in einem Massagestuhl.
Zimmerbrand wegen Defekt in Massagestuhl
Radler-Falle im Münchner Westen
München - Auf der engen Eversbuschstraße häufen sich die Unfälle – Eine Lösung für das Problem ist nicht in Sicht.
Radler-Falle im Münchner Westen
Hoffen auf Lärmschutz am Abstellgleis
München - Der nächtliche Betrieb auf dem Bahn-Betriebsgelände raubt Aubinger Anwohnern den Schlaf. Die Bahn würde den Grund für Schutzwand zur Verfügung stellen, möchte …
Hoffen auf Lärmschutz am Abstellgleis

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion