+
Die fünf Mietwohnungs-Riegel sollen in Ziegel-Bauweise entstehen.

Viele neuen Wohnungen

Dieses untypische Wohnquartier entsteht im Münchner Westen

In München gibt‘s bald ganz viele neue Wohnungen. Vor allem ist eine Sache daran für München nicht typisch... 

München - Im Westen der Stadt entsteht ein neues Wohnquartier: Insgesamt 340 Wohnungen sollen bis Ende 2020 östlich der Lipperheide nahe der Blutenburg gebaut werden. Kernstück des Projekt sind die 192 Wohnungen, die der Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF) in fünf Riegeln baut.

Lesen Sie dazu auch: Vierjähriger läuft auf die Straße und wird von Auto erfasst

Mit diesem Projekt will sich der WAF gegen den Münchner Trend positionieren: Gebaut werden ausschließlich Mietwohnungen. „Unser Ziel ist es, das Objekt langfristig im Bestand zu halten“, sagt WAF-Chef Michael Kuemmerle. Deshalb entsteht ein Mix aus Ein- bis Vierzimmerwohnungen zwischen 34 und 125 Quadratmetern Wohnfläche. Die Hälfte der Wohnungen sind dabei Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Schlimm blutende Verletzungen! 27-Jähriger in München schwer am Hals verwundet - neue Details

Das ist für München nicht typisch. „Dieses Projekt ist nicht allein auf die Vermarktung ausgerichtet“, sagt der Münchner Architekt Peter Kupferschmidt. Der Trend in München: Wohnanlagen mit Mikro-Appartments. „Diese lassen sich besser verkaufen“, weiß der Gründer und Inhaber des Architekturbüros Kupferschmidt Architekten. „Aktuell planen wir in München drei weitere Objekte mit insgesamt 1000 Einheiten Mikro-Appartments – das ist der Münchner Markt.“ Bei der Miete will sich der WAF am Markt orientieren, aber nicht den vollen Spielraum ausnutzen. 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Obermenzing – mein Viertel“.

mk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkäuferin schließt Supermarkt, geht in Büro - und trifft auf maskierten Mann mit Waffe
Am Mittwochabend schloss eine Verkäuferin wie immer nach Ladenschluss den Supermarkt in Neuaubing und nahm die Tageseinnahmen mit ins Büro. Dort wartete das Grauen.
Verkäuferin schließt Supermarkt, geht in Büro - und trifft auf maskierten Mann mit Waffe
Tramfahrer erkennt Signal zu spät - und prallt in BMW - Mann schwer verletzt
Ein Tramfahrer reagiert zu spät auf ein Stoppsignal - und gleitet trotz Notbremsung auf die Kreuzung. Ein Mann wird schwer verletzt.
Tramfahrer erkennt Signal zu spät - und prallt in BMW - Mann schwer verletzt
Unfall vor dem Aubinger Tunnel: Sprinter rast auf Lkw - Fahrer stirbt
Vor einigen Tagen hat sich vor dem Aubinger Tunnel ein Unfall ereignet, bei dem ein Sprinter auf einen Lkw aufgefahren ist. Der Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug …
Unfall vor dem Aubinger Tunnel: Sprinter rast auf Lkw - Fahrer stirbt

Kommentare