+
Ein Polizist überwacht mit einem Lasermessgerät den Verkehr.

Mit 122 Sachen durch Nymphenburg

Raser-Irrsinn: Porschefahrer (27) fährt 72 km/h zu schnell

  • schließen

München - Ein besonders hemmungsloser Raser ging der Polizei in Nymphenburg ins Netz. Der Porschefahrer war 72 km/h zu schnell im Stadtgebiet unterwegs.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der 27-Jährige bereits am Freitag einer Geschwindigkeitskontrolle in der Menzinger Straße ins Netz gegangen. Dort hatten sich Polizisten mit einem Lasermessgerät postiert. 

Gegen 22 Uhr maßen die Beamten den Rekord-Raser, der mit 122 Stundenkilometern in dem Tempo-50-Gebiet unterwegs war. Dafür muss der Mann ein deftiges Bußgeld von 480 Euro entrichten, bekommt zwei Punkte in Flensburg und muss wegen eines Fahrverbots drei Monate lang die Finger vom Lenkrad lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transporter-Fahrer bricht am Steuer zusammen und stirbt
München - Ein 60-jähriger Mann ist am Freitag am Steuer zusammengebrochen, mit einem Transporter gegen einen Gartenzaun geprallt und noch am Unfallort gestorben.
Transporter-Fahrer bricht am Steuer zusammen und stirbt
Magerwiese statt Lärmschutz? Verwirrung um Fläche in Allach
München - Eine Rodung in Allach verwirrt die Stadt. Nachdem plötzlich etliche Bäume und Sträucher gefällt wurden, wollte es zunächst keiner gewesen sein. Und niemand …
Magerwiese statt Lärmschutz? Verwirrung um Fläche in Allach
Nachbarschaftstreff für Freiham-Nord
München - Wohnungen, Schulen, Straßen, Parks - im Münchner Westen wird das komplett neue Stadtviertel Freiham aus dem Boden gestampft - für die rund 25.000 Bewohner wird …
Nachbarschaftstreff für Freiham-Nord
Nach Sanierung: Das „Ubo 9“ ist zurück
München - Nach sechs Monaten Umbau startet an diesem Freitag wieder das Programm im Aubinger Kulturzentrum.
Nach Sanierung: Das „Ubo 9“ ist zurück

Kommentare