Versuchtes Tötungsdelikt

Im Streit: 25-Jähriger sticht Freund der Mutter nieder

München - Im Streit sticht ein 25 Jahre alter Mann auf den Lebensgefährten seiner Mutter ein und verletzt den Mann an Brust und Armen. Das Opfer ist außer Gefahr, doch die Polizei ermittelt dennoch wegen versuchter Tötung.  

Wie die Polizei berichtet, geriet ein 25-Jähriger am Samstag, den 20.08.2016 gegen 23.30 Uhr, in seiner Wohnung nahe dem Rotkreuzplatz in Streit mit seiner Mutter.

In der Folge kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem jungen Mann und dem Lebensgefährten der Mutter, einem 62-Jährigen. Der 25-Jährige stach auf den Mann ein und traf ihn dabei am Oberkörper, an der Brust und den Armen.

Die Mutter konnte ihrem Sohn das Tatmesser abnehmen. Hausbewohner verständigten die Polizei verständigt. Der Tatverdächtige konnte vor Ort festgenommen werden. Der 62-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Er befindet sich außer Lebensgefahr. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzfahrerin attackiert Polizisten mit Tritten
Als eine 46-jährige Münchnerin am Donnerstag in der S-Bahn beim Schwarzfahren erwischt wurde, wollte die Frau flüchten. Polizisten konnten sie stellen, doch dann wurde …
Schwarzfahrerin attackiert Polizisten mit Tritten
Baukran drohte nach Sturm umzustürzen! Lindwurmstraße zeitweise gesperrt
In Münchens Innenstadt drohte am Dienstagnachmittag ein Baukran teilweise umzustürzen. Feuerwehr und Polizei rückten an, um den Kran zu stabilisieren und Menschen zu …
Baukran drohte nach Sturm umzustürzen! Lindwurmstraße zeitweise gesperrt
„Kaltwasser-Challenge“: Allacher Burschen überraschen Kinderhaus
Mitten im Winter haben sich die jungen Männer des Allacher Burschenvereins nicht lumpen lassen und haben in der eiskalten Würm gegrillt. Ziel der Aktion: Kranken Kindern …
„Kaltwasser-Challenge“: Allacher Burschen überraschen Kinderhaus
Olchinger zeigt Hitler-Gruß in der S3 - fast wäre er nur mit Platzverweis davongekommen
Ein Olchinger hat in der Nacht auf Samstag in der S3 mehrmals mit „Heil Hitler“ gegrüßt. Das hat jetzt Konsequenzen. 
Olchinger zeigt Hitler-Gruß in der S3 - fast wäre er nur mit Platzverweis davongekommen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion