Versuchtes Tötungsdelikt

Im Streit: 25-Jähriger sticht Freund der Mutter nieder

München - Im Streit sticht ein 25 Jahre alter Mann auf den Lebensgefährten seiner Mutter ein und verletzt den Mann an Brust und Armen. Das Opfer ist außer Gefahr, doch die Polizei ermittelt dennoch wegen versuchter Tötung.  

Wie die Polizei berichtet, geriet ein 25-Jähriger am Samstag, den 20.08.2016 gegen 23.30 Uhr, in seiner Wohnung nahe dem Rotkreuzplatz in Streit mit seiner Mutter.

In der Folge kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem jungen Mann und dem Lebensgefährten der Mutter, einem 62-Jährigen. Der 25-Jährige stach auf den Mann ein und traf ihn dabei am Oberkörper, an der Brust und den Armen.

Die Mutter konnte ihrem Sohn das Tatmesser abnehmen. Hausbewohner verständigten die Polizei verständigt. Der Tatverdächtige konnte vor Ort festgenommen werden. Der 62-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Er befindet sich außer Lebensgefahr. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Ärger um Container-Lager: Areal muss geräumt werden
Die 40 Lagercontainer, die seit November am Freihamer Weg wenige Meter entfernt vom S-Bahnhof Aubing stehen, haben für reichlich Verärgerung im örtlichen …
Nach Ärger um Container-Lager: Areal muss geräumt werden
So wird die neue Polizeiwache für Pasing aussehen
An der Heimburgstraße entsteht für 9,45 Millionen Euro die neue Inspektion 45, in der rund 90 Beamte arbeiten werden. Wir haben beim Spatenstich vorbeigeschaut.
So wird die neue Polizeiwache für Pasing aussehen
Auto brennt bei Autobahnausfahrt Fürstenrieder Straße aus
Gut, wenn man sein Auto kennt. Ein Mann fuhr mit seinem Citroen auf der A96 in Richtung München und erkannte rechtzeitig, dass er seinen Wagen abstellen sollte.
Auto brennt bei Autobahnausfahrt Fürstenrieder Straße aus
Semmeln heimgebracht: MVG-Busfahrer lässt Passagiere allein
Fahrlässig? Ein MVG-Busfahrer hat seine Passagiere am Karsamstag für wenige Minuten bei laufendem Motor allein gelassen. Der Grund ist ungewöhnlich. So reagiert die MVG …
Semmeln heimgebracht: MVG-Busfahrer lässt Passagiere allein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion