+
Der Eingang des ehemaligen KZ-Außenlagers Dachau-Allach.

Stadtteilhistoriker vermutet Massengräber

Suche nach Gräber von NS-Opfern: Ergebnisse im November

München - Bei der Suche nach möglichen Gräbern von NS-Opfern auf dem Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers Dachau-Allach sollen im November erste Ergebnisse bekannt gegeben werden.

Das teilte das NS-Dokumentationszentrum in München am Dienstag auf Anfrage mit. Ein Stadtteilhistoriker hatte auf dem Gelände Massengräber vermutet. Daraufhin hatten im Frühjahr Archäologen mit den Grabungen begonnen. Denn auf dem rund 33.000 Quadratmeter großen Gelände im Stadtteil Ludwigsfeld sollen Wohnungen entstehen - zuvor aber wollten die Verantwortlichen klären, was sich im Boden befindet.

Die KZ-Häftlinge des Außenlagers mussten unter anderem für BMW und die Organisation Todt arbeiten, die als militärische Bautruppe dem NS-Regime diente. Bereits in den 1950er Jahren waren auf dem Areal verscharrte Leichen exhumiert und umgebettet worden.

Mit den neuen Grabungen hatte sich auch ein runder Tisch unter Leitung des NS-Dokumentationszentrums in München befasst; beteiligt waren unter anderem das Landesamt für Denkmalpflege, die Stiftung Bayerische Gedenkstätten und die KZ-Gedenkstätte Dachau.

Wie es zu Beginn der Grabungen hieß, ging es nicht nur um die Bergung möglicher Gräber, sondern auch um die Reste baulicher Strukturen des KZ-Außenlagers Allach und deren Erhaltung. Außerdem sollte geprüft werden, ob an der Stelle ein Gedenkort entstehen könnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Probe-Bohrungen für den U-Bahn-Ausbau in Pasing
München - In Pasing werden in den kommenden Wochen Bohrungen im Erdreich durchgeführt. Hintergrund ist der geplante Weiterbau der U5.
Probe-Bohrungen für den U-Bahn-Ausbau in Pasing
Laimer Wochenmarkt zieht um 
Seit einem Jahr sucht der Laimer Wochenmarkt an der Agnes-Bernauer-Straße einen neuen Standort. Jetzt steht das Umzugsdatum fest. 
Laimer Wochenmarkt zieht um 
Kollaps am Steuer: Münchner (64) kracht in Geländewagen
Ein 64 Jahre alter Münchner sackt am Steuer plötzlich zusammen: Er fährt auf einen Geländewagen auf, der wiederum wird auf einen Jeep geschoben. Der Mann wird bei dem …
Kollaps am Steuer: Münchner (64) kracht in Geländewagen
Mercedesfahrer bei Unfall in München schwer verletzt
München - Nach einem Auffahrunfall musste der Fahrer eines Mercedes durch die Feuerwehr München aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde schwer verletzt.
Mercedesfahrer bei Unfall in München schwer verletzt

Kommentare