Missglücktes Ausweichmanöver

20-Jähriger radelt auf Fußweg: Senior gerammt und schwer verletzt

München - Auf dem Gehweg an der Romanstraße war ein 20-Jähriger am Sonntag mit seinem Fahrrad unterwegs und verursachte dabei einen schweren Unfall. Der Radler rammte zwei Fußgänger, wobei einer schwer verletzt wurde.

Verbotswidrig befuhr der junge Radler am Sonntag gegen  15.20 Uhr den Fußgängerweg der Romanstraße in Richtung Nymphenburg, so die Polizei. Zu Fuß unterwegs waren dort zur gleichen Zeit zwei Männer, die von dem Radfahrer nach einem missglückten Ausweichmanöver angefahren wurden.

Ein 54-jähriger und ein 88-jähriger, beide aus München, gingen auf dem Gehweg in Richtung Neuhausen. Der Rentner wurde von dem 54-Jährigen untergehakt geführt, heißt es im Polizeibericht.

Als die beiden Fußgänger den Radler bemerkten, versuchten sie noch auszuweichen. Wie die Polizei berichtet, kam es in der Folge zu einer Kette von Missverständnissen: Beide Fußgänger wollten zunächst Richtung Grundstücksmauer ausweichen. Dies war jedoch auch die Fahrtrichtung des jungen Radfahrers. Geistesgegenwärtig wichen beide Fußgänger in Richtung Fahrbahn aus. Auch der 20-jährige Radfahrer wollte auf diese Weise ausweichen, konnte aber einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Die beiden Fußgänger stürzten zu Boden. Der 88-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste, so die Polizei.

Der Radfahrer wurde wegen einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt.

mol

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
München - Mit fragwürdigen Briefen versucht Vodafone, aus der Abschaltung des Antennenfernsehens DVB-T Kapital zu schlagen. Auch im Wohnhaus von Maximiliana Schürrle …
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum
München - Bis Ende des Jahres müssen die kleinen Münchner Traditionsläden aus dem Ruffinihaus ausziehen. Die Stadt hat jetzt eine neue Unterkunft organisiert: Im …
Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum
Spaß im Schnee: Acht Tipps für acht Grad minus
München - Strahlende Sonne, eisige Temperaturen: An diesem Wochenende zog es Tausende im Freistaat hinaus zum Rodeln, Langlaufen und Schlittschuhfahren. Hier mögen es …
Spaß im Schnee: Acht Tipps für acht Grad minus
Betrunkener von U-Bahn-Gleisen am Hauptbahnhof gerettet
München - Am Bahnsteig der U4 und U5 wäre es am Samstag beinahe zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Betrunkener war auf die Gleise gestürzt - doch zum Glück war …
Betrunkener von U-Bahn-Gleisen am Hauptbahnhof gerettet

Kommentare