In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
1 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
2 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
3 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
4 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
5 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
6 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
7 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.
8 von 25
In St. Peter gedachten die Brauer sowie Münchnerinnen und Münchner den Opfern des Amoklaufs.

Festival 500 Jahre Reinheitsgebot abgesagt

Brauer gedenken in St. Peter den Amok-Opfern

München - Wegen des Amoklaufs mit zehn Toten in München wurde das Festival 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot abgesagt. Die Brauer beteten stattdessen in St. Peter. 

Im Rahmen des Festivals 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot haben am Sonntag Abt Thomas Maria Freihart (Kloster Weltenburg), Abt Dr. Johannes Eckart von den Klöstern St. Bonifaz und Andechs, der Scheyerner Abt Markus Keller und Pater Johannes Bauer vom Kloster Ettal, gemeinsam mit den bayerischen Brauern und der Bevölkerung in der Peterskirche ein Lateinisches Hochamt zelebriert. 

Das Festival war nach dem Amoklauf noch in der Nacht zum Samstag abgesagt worden. Laut Bayerischem Brauerbund wollten Bayerns Brauer im Gedenken an die Opfer und deren Familien mit diesem Festgottesdienst auch ihrem abgebrochenen Festival zum 500. Geburtstag des Bayerischen Reinheitsgebotes „einen würdigen Abschluss geben.“ 

Nach gemeinsamen Singen und Beten endete der Gottesdienst nach einer Stunde mit dem Schlusssegen durch die Geistlichen. Der im Anschluss an den Festgottesdienst geplante Umzug der bayerischen Brauereigespanne durch die Altstadt entfiel.

ih

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zum Geburtstag: 9 Fakten über Neuhausen und Nymphenburg
Neuhausen - das mit Nymphenburg Münchens 9. Stadtbezirk bildet - hat einen Grund zum Feiern: Seit 850 Jahren besteht der Stadtteil. Wir haben neun Fakten über den Bezirk …
Zum Geburtstag: 9 Fakten über Neuhausen und Nymphenburg
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch
Am Donnerstag war in München der heißeste Tag des Jahres. Einheimische und Touristen waren sehr einfallsreich, was die Maßnahmen gegen die Hitze betrifft.
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch
So läuft der Umbau des Tambosi
Wer die Nachfolge der ehemaligen Pächter im beliebten Cafe Tambosi antreten wird, ist noch unbekannt. Der Stand der Renovierungsarbeiten lässt schon erahnen, welcher …
So läuft der Umbau des Tambosi
Wiesn-Stimmung auf dem Viktualienmarkt
Zur Einstimmung auf die Oide Wiesn lädt der Festring jedes Jahr auf den Viktualienmarkt zum „Fest der Blasmusik und Tracht“ ein. Das Wetter hätte am Sonntag nicht besser …
Wiesn-Stimmung auf dem Viktualienmarkt

Kommentare