+
Überraschung für den Bundespolizisten: Die gestoppten Radler waren nicht irgendwer, sondern Arnie samt Bodyguard.

Am Hauptbahnhof

Von Polizei gestoppt: Arnie gerät in Radler-Kontrolle

München - Im Hauptbahnhof darf man natürlich nicht Radfahren. Als ein Bundespolizist am Freitag einen Radfahrer deswegen anhält, erlebt er eine Überraschung.  

Wie die Bundespolizei berichtet, bemerkte der Bundespolizist, der eigentlich gerade erst auf dem Weg zum Dienst war, am Freitag, 30. September, zwei Personen, die auf Rädern durch den gut gefüllten Hauptbahnhof fuhren. Er hielt einen der Radfahrer an und belehrte ihn über das Radl-Verbot im Bahnhof. Der Fahrradfahrer allerdings hatte ein sehr spezielle Rechtfertigung für seinen Verstoß. Er meinte, er müsse schnell vorfahren, weil er der Bodyguard von Arnold Schwarzenegger sei. Der Beamte glaubte an einen schlechten Scherz.

Der Radler allerdings fuhr zum Bahnsteigende an Gleis 22/23 und kam kurz darauf zurück -nicht alleine sondern in Begleitung eines weiteren Radfahrers. Der war tatsächlich kein geringerer als der Terminator höchst selbst, Arnold Schwarzenegger.

Der, ganz Profi, plauschte mit dem Beamten und sah auch das Radl-Fehlverhalten des Bodyguards ein. Er entschuldigte dies mit dem Hinweis, er sei momentan schlecht zu Fuß. Zur Entschädigung gab es außerdem ein Selfie mit dem Polizeibeamten.   

Arnie auf der Wiesn: So feiert Schwarzenegger 

Siegel, Schwarzenegger, Yotta: Wiesnpromis am Dienstag

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
München - Du hast die Haare schön. Jede Frau freut sich über dieses Kompliment. Radio 95.5 Charivari hat zwei Frauen zum Färben losgeschickt: eine zum Billigfrisör, eine …
Münchner raten: Wer war beim Billigfrisör, wer im Edel-Salon?
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
München - Ein Kurzschluß hat vermutlich am frühen Freitagabend eine Schleifmaschine in Brand gesetzt. Die Folge war ein Brand und ein hoher Sachschaden. 
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
München - Als Ferienwohnung für Touristen und Verwandte nutzte ein Münchner Zahnarzt seine Wohnung an der Maximilianstraße - ohne Genehmigung. Nun wurde er verurteilt. 
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt

Kommentare