+
Einer Zeugin gelang es, nach dem Streit ein Foto des Angreifers zu schießen.

Opfer wohl gelähmt

Fahndung nach U-Bahn-Schubser: Das sagt die Polizei zu den Ermittlungen

  • schließen

Nachdem die Polizei am Dienstag das Foto eines Verdächtigen veröffentlicht hat, der einen Mann  an der U-Bahn Fraunhoferstraße folgenschwer geschubst haben soll, geht die Suche weiter.

Update 1. Februar: Der Anwalt des Verdächtigen hat sich zu Wort gemeldet. Was ist an dem Abend wirklich passiert?

Update 31. Januar: Sie haben ihn! U-Bahn-Schubser stellt sich - er kommt aus Ebersberg.

München - Die Suche nach dem unbekannten Verdächtigen, der einen 55-Jährigen an der U-Bahn Fraunhoferstraße gegen einen der Pfeiler geschubst haben soll, geht weiter. Für den 55-Jährigen hat die Auseinandersetzung wohl gravierende Folgen: Er könnte für immer gelähmt sein. Der körperlichen Auseinandersetzung ging ein verbaler Streit voraus, im Verlauf dessen der 55-Jährige den Unbekannten beleidigt haben soll. 

Der Vorfall fand bereits am 15. Januar statt. Seit Dienstag sucht die Polizei München mit dem Foto einer Zeugin nach dem Verdächtigen. Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, gingen auf den Zeugenaufruf bereits acht Hinweise im Präsidium ein. Diese müssten nun verifiziert werden. Die Identität und der Aufenthaltsort des Verdächtigen ist weiter ungeklärt.

Die Polizei (Kommissariat 24, Tel. 29 100) bittet um Hinweise. 

Teilen Sie den Zeugenaufruf auf Facebook:

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Isarvorstadt – mein Viertel“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil
Ihr verantwortungsloser Umgang mit einer Silvesterrakete hatte für eine 28-Jährige Frau ein Nachspiel. Sie brachte in München viele Menschen in Gefahr.
Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein
Ein stilles Örtchen war der Donisl ja noch nie: Täglich strömen Hunderte Gäste und Touristen in das beliebte Wirtshaus im Herzen von München. Doch nun sorgt eine …
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein
Schüler schwänzen zu Hunderten und demonstrieren am Geschwister-Scholl-Platz - das steckt dahinter
Nicht wundern, wenn am Freitagvormittag zahlreiche Schüler am Geschwister-Scholl-Platz in München demonstrieren: Die Jugendlichen schwänzen die Schule - mit einem ganz …
Schüler schwänzen zu Hunderten und demonstrieren am Geschwister-Scholl-Platz - das steckt dahinter
Der Grund, warum uns die 106-jährige Helga auf dem Plakat anlächelt, ist fast genauso alt wie sie
Mit einem Stück Kuchen auf dem Schoß strahlt uns ab Freitag eine weißhaarige ­Dame von einem großen Plakat am Lenbachplatz an. Es ist Hella Müting, die mit stolzen 106 …
Der Grund, warum uns die 106-jährige Helga auf dem Plakat anlächelt, ist fast genauso alt wie sie

Kommentare