Totalschaden um die 15.000 Euro

War es Brandstiftung? Auto steht in Flammen

München -  Durch Zufall bemerkt ein Passant in Neuhausen ein brennendes Auto. Spuren deuten auf eine Straftat hin. Die Polizei ermittelt.

Es war gegen 3 Uhr morgens, als der Passant den Nissan in der Bolivarstraße in Neuhausen bemerkte, aus dem Flammen schlugen. Nach Angaben der Polizei alarmierte er sofort die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte der Wagen bereits lichterloh. 

Nach den Löscharbeiten konnten die Feuerwehrmänner nur noch einen Totalschaden feststellen. Dieser wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Da die Spuren vor Ort auf eine vorsätzliche Straftat hinweisen, ermittelt nun das Fachkommissariat, K13, sowie ein Gutachter wegen Brandstiftung.

maw

Rubriklistenbild: © picture alliance /dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum
München - Bis Ende des Jahres müssen die kleinen Münchner Traditionsläden aus dem Ruffinihaus ausziehen. Die Stadt hat jetzt eine neue Unterkunft organisiert: Im …
Neue Pläne für Renovierung: Ruffini-Händler kommen ins Museum
Spaß im Schnee: Acht Tipps für acht Grad minus
München - Strahlende Sonne, eisige Temperaturen: An diesem Wochenende zog es Tausende im Freistaat hinaus zum Rodeln, Langlaufen und Schlittschuhfahren. Hier mögen es …
Spaß im Schnee: Acht Tipps für acht Grad minus
Betrunkener von U-Bahn-Gleisen am Hauptbahnhof gerettet
München - Am Bahnsteig der U4 und U5 wäre es am Samstag beinahe zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Betrunkener war auf die Gleise gestürzt - doch zum Glück war …
Betrunkener von U-Bahn-Gleisen am Hauptbahnhof gerettet
Rettungswagen kollidiert mit zwei Fahrzeugen
München - Unfall auf der Lindwurmstraßen: Auf der Anfahrt zu einem Einsatz ist ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr mit zwei Fahrzeugen kollidiert.
Rettungswagen kollidiert mit zwei Fahrzeugen

Kommentare