+
Eine Statue im Bavariapark.

Täter geflüchtet

Bavariapark: Frau (53) wird Sporttasche geraubt

München - Auf dem Heimweg von der Arbeit ist am Freitag eine 53-jährige Frau gestoßen und überfallen worden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Sie kam gerade von der Arbeit und war zu Fuß unterwegs durch den Bavariapark, als der Dieb zuschlug: Eine 53-Jährige ist am Freitag von einem Unbekannten in der Nähe der U-Bahn Haltestelle Bavariapark überfallen worden. Die Frau hatte ihre schwarze Sporttasche mit der Aufschrift "Diadora" über die Schulter gehängt als der Mann sie von hinten schubste und ihr dabei die Tasche, in der sich der Geldbeutel der Frau mit allen Ausweisen befand, vom Arm riss.

Wohin der Mann geflüchtet ist, konnte die Frau nicht sagen. Die Münchner Polizei sucht nun nach Zeugen. Der Räuber ist männlich und circa zwischen 20 und 40 Jahren. Er ist etwa 1,80 Meter groß und trug eine dunkle Mütze und dunkle Kleidung.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei München gerne unter der Telefonnummer 089/2910-0 entgegen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner bricht nach Junggesellenabschied zusammen
Da wird die Braut nicht begeistert sein - wenn sie es erfährt. Vier Männer feierten in der Nacht zum Sonntag einen Junggesellenabschied in München. Für einen endete die …
Münchner bricht nach Junggesellenabschied zusammen
Münchner Sicherheitskonferenz 2017: Diese Straßen sind heute gesperrt
München - Zur 53. Münchner Sicherheitskonferenz treffen wieder Spitzenpolitiker aus aller Welt zusammen, um über die wacklige Zukunft der transatlantischen Partnerschaft …
Münchner Sicherheitskonferenz 2017: Diese Straßen sind heute gesperrt
GBW saniert: „Hier wird günstiger Wohnraum vernichtet“
Die GBW plant, eine ihrer Wohnanlagen in der Maxvorstadt zu sanieren, Etagen aufzustocken und bestehende Appartements zusammenzulegen. Die Mieter befürchten, dass sie am …
GBW saniert: „Hier wird günstiger Wohnraum vernichtet“
Parkplatznot: Weiter Ärger mit Fußgängerzone Sendlinger Straße
Die neue Fußgängerzone und etliche Baustellen treiben Anwohner derzeit zur Verzweiflung – sie fordern Abhilfe.
Parkplatznot: Weiter Ärger mit Fußgängerzone Sendlinger Straße

Kommentare