1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. München Zentrum

Blasmusik trifft Tracht auf dem Viktualienmarkt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Blasmusik trifft Tracht auf dem Viktualienmarkt. © Heinz Hoffmann

München - Brauchtum und Tradition werden auf dem Viktualienmarkt gelebt. Auch am Samstagnachmittag, als verschiedene Trachtengruppen zum "Fest der Blasmusik und der Tracht" zusammentrafen.

Der Viktualienmarkt ist ein Wahrzeichen Münchens. Seit über 200 Jahren gibt es mitten im Herzen der Stadt ein reiches Angebot an frischen Produkten. Brot, Blumen, Früchte, Fisch, Fleisch, Molkereiprodukte und vieles mehr erfreuen nicht nur den Gaumen, sondern auch die Sinne. Hier wird Tradition und Brauchtum noch gelebt. Tradition hat in Bayern auch die Blasmusik und die Tracht. So ergibt sich ein harmonischer Dreiklang dachte sich der Festring München e.V. und veranstaltete am 9. Juni 2012 das „Fest der Blasmusik und der Tracht“. Münchner und Bayerisches Brauchtum zu pflegen ist der Vereinszweck des Festringes, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1933 zurückreichen. Der Verein organisiert den Einzug der Festwirte und Brauereien, den Trachten- und Schützenzug zur Eröffnung des Oktoberfestes und ist verantwortlich für die Darstellung des Trachten- und Schützenwesens auf der Oidn Wiesn.

Barbara Steiner vom Festring: „Wir möchten das Jahr gerne mit einer Reihe an Traditionsveranstaltungen bereichern, da es in diesem Jahr keine Oide Wiesn gibt. Es wirken Gruppen mit, die auch auf der Oidn Wiesn dabei waren und 2013 wieder dabei sein werden. So werden Einheimische und Gäste in München mit kleineren Traditionsveranstaltungen und erstklassiger Volksmusik unterhalten und so die Vorfreude auf das Oktoberfest, den Trachten- und Schützenzug 2012 und die nächste Oide Wiesn 2013 geschürt.“

Bilder: Blasmusik trifft Tracht auf dem Viktualienmarkt

Hatte das Wetter in München in den letzten Tagen so manche Kapriolen geschlagen, war es auf dem Viktualienmarkt gegen Mittag trocken und die Sonne kam hinter den Wolken hervor. Leider hatten einige Trachtengruppen aufgrund der Wettervorhersage kurzfristig abgesagt. Aber als Wolfgang Grünbauer und die Münchner Oktoberfest Musikanten am Liesl Karlstadt Brunnen den Kaiserjager Marsch spielten, war der Himmel weißblau, perfektes Kaiserwetter. Mitglieder des Vereins „Schöne Münchnerin “ tanzten mit Münchnern und Touristen zu „Wiener Blut“ von Johann Strauss. Auch die Maisacher Blasmusik spielte zum Tanz auf, Kapellmeister Franz Kellerer wurde von seinem dreijährigen Sohn Stefan mit der Kindertrompete unterstützt.

Unter den begeisterten Besuchern waren erstaunlich viele Fussballfans in freudiger Erwartung auf das Spiel der deutschen Elf am Abend. Einige hatten eine lange Anreise auf sich genommen, wie der VFL Michelstadt im Odenwald. Der Verein hatte den Aufstieg in die Gruppenliga mit einer Reise nach München gefeiert. Am Ende des Festes waren sich alle einig: „Ein schönes traditionelles Fest, das sollte man öfter machen.“ Den Wünschen kommt der Festring natürlich gerne nach. Das nächste Fest der Blasmusik und Tracht ist am 21. Juli 2012.

ih

Auch interessant

Kommentare