Die Bilanz

Christkindlmarkt: Weniger Besucher bei stabilen Umsätzen

München - Das frühlingshaft warme Adventwetter hat zu einem leichten Besucherrückgang beim Münchner Christkindlmarkt geführt.

3,1 Millionen Menschen sind heuer gekommen, 100 000 weniger als im Vorjahr. Bis auf Einbrüche beim Glühweingeschäft sind die Umsätze jedoch stabil geblieben, wie das städtische Referat für Arbeit und Wirtschaft mitteilt. Das mag auch daran liegen, dass die Kunden mehr auf qualitativ hochwertige Handwerksarbeiten setzten als auf preisgünstige Massenware. Beim Christbaumschmuck herrschte Nostalgie: Reflektorkugeln, Engelshaar und Lametta waren zuletzt so gut wie ausverkauft. Traditionell kommen die Besucher des Christkindlmarkts auch von weit her. Am zweiten Adventwochenende haben sich besonders viele Italiener am Marienplatz eingefunden. Vor Weihnachten kamen verstärkt Asiaten, Spanier und Amerikaner.  

mei

Rubriklistenbild: © Michael Westermann

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Meistgelesene Artikel

Betrunkener verletzt Bahn-Mitarbeiter
München - Ein 24-Jähriger, der am Samstagabend gegen eine S-Bahn-Tür getreten haben soll, griff dann auch noch einen DB-Sicherheitsmitarbeiter tätlich an und verletzte …
Betrunkener verletzt Bahn-Mitarbeiter
Zug-Fahrgast raucht - Prügelei im Hauptbahnhof
München - Rauchen ist gefährlich - das zeigte sich auch in der Nacht zum Sonntag, als eine Zigarette im Hauptbahnhof einen handgreiflichen Streit auslöste.
Zug-Fahrgast raucht - Prügelei im Hauptbahnhof
Sex mitten im Hauptbahnhof: Polizeieinsatz
München - In einem Lokal mitten im Hauptbahnhof begann ein Paar laut Bundespolizei damit, sexuelle Handlungen vorzunehmen. Das Ganze endete handgreiflich.
Sex mitten im Hauptbahnhof: Polizeieinsatz
Verhext: Lkw bleibt nur in 2. Unterführung stecken
München - Ein Lastwagenfahrer kam in München mit seinem Fahrzeug durch eine 3,70 Meter-Unterführung durch - bei der zweiten blieb er dann mittendrin stecken.
Verhext: Lkw bleibt nur in 2. Unterführung stecken

Kommentare