Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

Er wollte noch weitere Gäste ausrauben

Einbruch im Hotel: Dieb wird von Japaner überrascht

München - Langfinger haben es zur Wiesn-Zeit anscheinend besonders auf Hotels in der Altstadt abgesehen: Schon wieder wurde in ein Zimmer eingebrochen. Doch diesmal wurde der Dieb gestellt.

Als ein 28-jähriger Tourist aus Japan am Donnerstagabend sein Hotelzimmer in der Münchner Altstadt betrat, traute er seinen Augen kaum: Ihm gegenüber stand ein 35-jähriger Ungar, der dabei war, den Koffer des Japaners zu durchwühlen. Der Dieb war vom plötzlichen Erscheinen des Hotelgastes so überrascht, dass er sich ohne Widerstand zur Rezeption bringen ließ.

Dort wurde die Polizei verständigt, die den Dieb vorläufig festnahm. Bei einer Durchsuchung des Ungarn wurde Bargeld in ausländischen Währungen gefunden, welches dem japanischen Hotelgast gehörte. Doch die Beamten fanden noch mehr in den Taschen des Langfingers: Der 35-Jährige führte weiteres Bargeld mit sich, das wahrscheinlich mit anderen Straftaten in Zusammenhang steht. Außerdem trug er eine Nagelschere mit sich, mit der er die Zimmertür geöffnet hatte. Das Tatwerkzeug wurde von der Polizei sichergestellt.

Vermutlich wollte der Dieb noch weitere Zimmer durchsuchen, denn in dem Hotel waren mehrere Türen beschädigt. Es besteht zudem der Verdacht, dass sich der Ungar speziell zur Wiesn-Zeit in München aufhielt, um in Hotelzimmer einzubrechen. Er nutzte dafür die Abendstunden aus, da sich zu dieser Zeit die meisten Hotelgäste auf dem Oktoberfest vergnügen. Der Ungar hat in Deutschland keinen Wohnsitz. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.

Anscheinend sind Hotels in der Altstadt beliebte Einbruchsziele. In den vergangenen Wochen ereigneten sich dort ähnliche Fälle. Die Ermittlungen zu diesen Taten laufen noch.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So schön soll die ranzlige Paul-Heyse-Unterführung werden
Sie ist schon als Röhre des Grauens und Ekeltunnel bezeichnet worden: Die Paul-Heyse-Unterführung ist seit Jahren ein Ärgernis. Jetzt soll sie aufgehübscht, heller und …
So schön soll die ranzlige Paul-Heyse-Unterführung werden
Drogen und Waffen im Lehel: Bomben-Bubi kommt glimpflich davon
Anfang des Jahres sorgte Tim L. für Aufruhr, als Polizeibeamte bei dem Teenager einen unglaublichen Fund entdeckten. Nun muste der Angeklagte vor Gericht erscheinen.
Drogen und Waffen im Lehel: Bomben-Bubi kommt glimpflich davon
Mega-Schlange und Kindertränen vor Disney Store: Was war da los?
Der Disney Store in München erlebt einen gigantischen Ansturm. Am Wochenende war die Schlange vor der Ladentür besonders lange. Aber warum eigentlich?
Mega-Schlange und Kindertränen vor Disney Store: Was war da los?
Münchner (19) stürzt ins Gleis - und hat unglaubliches Glück
Ein 19-jähriger Student aus München stürzte am frühen Samstagmorgen am U-Bahnhof Königsplatz betrunken ins Gleis. Dass ihm nichts passiert ist, hat er wohl dem Zufall zu …
Münchner (19) stürzt ins Gleis - und hat unglaubliches Glück

Kommentare