Schwere Beute

Einbrecher räumen EDV-Lehrsaal leer

München - Unbekannte haben zwischen Sonntag und Montag den EDV-Lehrsaal einer Hochschule leergeräumt. Ihre Beute ist durchaus wertvoll - und schwer.

In der Zeit von Sonntag, 22.30 Uhr, bis Montag, 5.20 Uhr, gelangten die Täter auf unbekannte Art und Weise in ein Hochschulgebäude an der Dachauer Straße.

In der dritten Etage des Anwesens hebelten die Einbrecher die Tür eines EDV-Lehrsaals auf. Nachdem sie in den Raum gelangt waren, entwendeten sie alle vorhandenen Computer und flüchteten anschließend wieder aus dem Gebäude.

Aufgrund der Vielzahl der gestohlenen Computer liegt nahe, dass die Täter zum Abtransport ihrer Beute ein Fahrzeug verwendet haben.

Zeugenaufruf: Wer hat zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Seit Mitte August ist die Brienner Straße ab Höhe Wittelsbacher Platz eine Einbahnstraße – viele Autofahrer kümmert das aber nicht. Das Schild „Einfahrt verboten“ …
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Mutter (45) und Sohn (22) unternehmen denkwürdigen „Ausflug“ - Polizei nimmt sie sofort fest
Nachholbedarf in Sachen Erziehung hat eine 45-jährige Mutter. Sie ließ sich von ihrem Sohn bei einem Diebeszug durch München begleiten.
Mutter (45) und Sohn (22) unternehmen denkwürdigen „Ausflug“ - Polizei nimmt sie sofort fest
Audi-Fahrer übersieht zehnjährigen Jungen: Kind bei Unfall schwer verletzt
Ein Unfall mit einem schwer verletzten Buben hat sich am Mittwochabend in der Maxvorstadt in München ereignet. Das Kind war plötzlich auf die Straße gelaufen.
Audi-Fahrer übersieht zehnjährigen Jungen: Kind bei Unfall schwer verletzt
Mann kollabiert am Hauptbahnhof – Münchnerin (27) reagiert sofort
Am Hauptbahnhof München ist ein 75-Jähriger kollabiert. Eine 27-Jährige reagierte geistesgegenwärtig und begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen.
Mann kollabiert am Hauptbahnhof – Münchnerin (27) reagiert sofort

Kommentare