+
Am dritten Mai geht es mit der 84-Meter-Hebebühne an den Rathausturm. 

Instandsetzung und Vermessung

Warum bald Drohnen ums Rathaus schwirren

München - Am Neuen Rathaus am Marienplatz werden – wie jedes Jahr – die Fassaden überprüft, um etwaige Schäden rechtzeitig erkennen und erfassen zu können.

Wie die Stadt München mitteilt, sollen Schäden, die behoben werden können, sofort repariert werden. Das ist allein schon aus "Verkehrssicherheitsgründen" notwendig.

Ab heute, 18. April, wird an voraussichtlich fünf Werktagen von 7 bis 18 Uhr an verschiedenen Abschnitten am Rathaus eine Hebebühne stehen, mit deren Hilfe Fachleute die Fassade untersuchen. Die Befahrung des Rathausturmes mit einer 84-Meter-Hebebühne ist für den 3. Mai geplant.

Außerdem lässt das Baureferat die Fassaden des Neuen Rathauses zwischen 19. und 29. April an voraussichtlich drei Tagen digital mit Drohnen vermessen, um präzise Planunterlagen zu erhalten. Wann genau, hängt vom Wetter ab.

Die Erlaubnis für das Befliegen wurde vom Kreisverwaltungsreferat erteilt. Die in kleine Abschnitte aufgeteilten Flugzonen werden aus Sicherheitsgründen temporär abgesperrt. Beide Arbeiten werden unabhängig von der voraussichtlich noch bis Anfang November andauernden Dachsanierung am Mitteltrakt des Neuen Rathauses durchgeführt. Wegen der Dachsanierung stehen aktuell Baugerüste im Prunkhof und im großen Wirtschaftshof des Rathauses.

mm/tz

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

Baby-Rassel aus Holz
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken

Meistgelesene Artikel

Im Nachthemd: Klinik setzt Patientin vor die Tür
München - Was für eine herzlose Aktion! Eine Patientin wurde mit dem Verdacht auf Herzinfarkt in die Klinik „Dritter Orden“ eingeliefert. Doch wenig später wurde sie in …
Im Nachthemd: Klinik setzt Patientin vor die Tür
Fahrer (78) kracht in Streifenwagen - Ampel umgefahren
München - Ein 78-Jahre alter Autofahrer übersieht einen Streifenwagen, der vor ihm abbiegt. Es kommt zum Zusammenstoß, das Polizeiauto wird mit voller Wucht gegen einen …
Fahrer (78) kracht in Streifenwagen - Ampel umgefahren
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
München - Am Marienhof rücken die Kanalbauer an. In sechs Wochen beginnen hier die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke. Wir erklären, wo es für wen eng wird: 
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben
München - Reisende, Bahn-Sicherheitspersonal und ein Bundespolizist haben am Mittwochvormittag einem 63-Jährigen Südtiroler das Leben gerettet. Der Mann war am Bahnsteig …
Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben

Kommentare