In Neuhausen zugeschlagen

Graffito mit FCB-Bezug: Sprayer-Quartett festgenommen

München - Zwölf mal hatte ein Sprayer-Quartett in Neuhausen seine Spuren hinterlassen. Doch dann wurde es auf frischer Tat ertappt.

Vier Graffiti-Sprayer haben in Neuhausen ihr Unwesen getrieben. Insgesamt zwölf "Kunstwerke" mit FC-Bayern-Bezug hatten die Männer im Alter zwischen 18 und 38 Jahren rund um die Wendl-Dietrich-Straße hinterlassen.

Als sie jedoch in genau dieser Straße gerade einen Telefonkasten besprühen wollten, wurden sie dabei von einem 31-Jährigen beobachtet, der die Polizei alarmierte. Als die Beamten eintrafen, nahmen die vier Männer in verschiedene Richtungen Reißaus - doch wie die Polizei berichtet, konnten sie im Rahmen der Fahndung aufgegriffen und festgenommen werden.

Bei den Festgenommenen fanden die Polizisten Einweghandschuhe und eine Spraydose. Das Quartett wird wegen Sachbeschädigung angezeigt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Meistgelesene Artikel

Fahrer (78) kracht in Streifenwagen - Ampel umgefahren
München - Ein 78-Jahre alter Autofahrer übersieht einen Streifenwagen, der vor ihm abbiegt. Es kommt zum Zusammenstoß, das Polizeiauto wird mit voller Wucht gegen einen …
Fahrer (78) kracht in Streifenwagen - Ampel umgefahren
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
München - Am Marienhof rücken die Kanalbauer an. In sechs Wochen beginnen hier die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke. Wir erklären, wo es für wen eng wird: 
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben
München - Reisende, Bahn-Sicherheitspersonal und ein Bundespolizist haben am Mittwochvormittag einem 63-Jährigen Südtiroler das Leben gerettet. Der Mann war am Bahnsteig …
Fahrgäste retten 63-Jährigem das Leben
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
München - Ein schrecklicher Vorfall hat sich am Mittwochmorgen auf der A9 zwischen Schwabing und Frankfurter Ring zugetragen. Ein Mann wurde getötet, die Autobahn voll …
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet

Kommentare