Zwölf Asylbewerber beteiligt

Flüchtlinge: Massenschlägerei auf Rundfunkplatz

München - Eine Prügelei auf dem Rundfunkplatz in der Maxvorstadt zwischen Flüchtlingen löste am späten Donnerstagnachmittag einen Großeinsatz der Münchner Polizei aus.

Ersten Polizeiinformationen zufolge gerieten zwölf Asylbewerber, bei denen es sich um Männer aus Afrika und dem Iran handelte, aus noch ungeklärter Ursache aneinander. Die jungen Männer gingen je zu sechst aufeinander los, zwei Personen verletzten sich im Zuge der Handgreiflichkeiten. Die Polizei rückte sofort mit zehn Fahrzeugen sowie Spezialkräften an und konnte so schnell für Ruhe sorgen. Unter den Streithähnen waren unter anderem Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge an der Karlstraße.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer zündeln an altem Christbaum
München - Vielleicht dachten sie sich nicht viel dabei, doch die Sache hätte übel ausgehen können. Vier junge Männer haben Samstagnacht einen abgelegten Christbaum an …
Junge Männer zündeln an altem Christbaum
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
München - Ein Kurzschluß hat vermutlich am frühen Freitagabend eine Schleifmaschine in Brand gesetzt. Die Folge war ein Brand und ein hoher Sachschaden. 
Parkett-Schleifmaschine gerät in Brand: Mann verletzt sich
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
München - Als Ferienwohnung für Touristen und Verwandte nutzte ein Münchner Zahnarzt seine Wohnung an der Maximilianstraße - ohne Genehmigung. Nun wurde er verurteilt. 
Wohnung illegal vermietet: 4000 Euro Strafe für Zahnarzt
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis
München - Randale, Streit, Schwarzfahrer: Am Hauptbahnhof hatte die Bundespolizei am Wochenende reichlich zu tun. Nach zahlreichen Einsätzen kam es am Sonntagmorgen zu …
Schwarzfahrt und Streit enden im Gefängnis

Kommentare