+

Am Sendlinger Tor

Handy-Dieb in der U-Bahn von Passanten gefasst

München - Ein 23-Jährger beklaut eine Frau in der U-Bahn und will dann aus dem Zug fliehen - doch Passanten verfolgen und halten den Dieb bis die Polizei kommt.

Wie die Polizei berichtet, war eine 54-Jährige am Mittwoch, 17.02.2016 gegen 17.35 Uhr, in der U2 in Richtung Sendlinger Tor.

Ein 23-jähriger Mann stieg in die U-Bahn ein und ging während der Fahrt durch den Zug. An der Haltestelle Sendlinger Tor griff er in die offene Handtasche der 54-Jährigen und klaute ihr Handy. Anschließend flüchtete er durch die geöffneten Türen auf den U-Bahnsteig.

Andere Fahrgäste hatten den Diebstahl mitbekommen und verfolgten den Täter. Am U-Bahnabgang bekamen sie ihn zu fassen und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 23-Jährige stürzte dabei unglücklich und verletzte sich leicht.

Wie sich herausstellte, ist der Tatverdächtige derzeit ohne festen Wohnsitz. Nach Rücksprache mit seinem Rechtsanwalt machte er vor der Polizei keinerlei Angaben zur Sache. Er trat bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung und hat noch offene Bewährungsstrafen wegen diverser anderer Delikte.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lösung im Streit um die Paul-Heyse-Villa
München - Der jahrelange Streit um die Paul-Heyse-Villa ist beendet. Die Villa des Münchner Dichters bleibt erhalten, zusätzlich wird aber ein neues Wohnhaus auf das …
Lösung im Streit um die Paul-Heyse-Villa
Dieb verprügelt Angestellte mit Registrierkasse
München - Zuerst schnappte er sich die Registrierkasse und schlug damit auf zwei Verkäuferinnen ein, dann versuchte der 39-Jährige mit dem Geld zu entkommen - erfolglos. 
Dieb verprügelt Angestellte mit Registrierkasse
Drogendealer an der Münchner Freiheit erwischt
München - Sie sollen illegal mit Betäubungsmitteln gehandelt haben. Nun sind der Polizei zwei mutmaßliche Drogenhändler ins Netz gegangen.
Drogendealer an der Münchner Freiheit erwischt
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
München - Mit fragwürdigen Briefen versucht Vodafone, aus der Abschaltung des Antennenfernsehens DVB-T Kapital zu schlagen. Auch im Wohnhaus von Maximiliana Schürrle …
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 

Kommentare